Führung durch den Kasbruch

Wellesweiler Arbeitskreis für Geschichte lädt ein

WELLESWEILER Am Samstag, 21. September veranstaltet der Wellesweiler Arbeitskreis für Geschichte, Landeskunde und Volkskultur seine alljährliche Kasbruchwanderung zu den Bodendenkmälern aus der gallo-römischen Zeit.

Die geführte Wanderung – sie wird seit 23 Jahren angeboten – bringt den Besuchern die besonderen Zeugen einer vergangenen Kultur, die sich erhalten haben.

Neben den bekannten Denkmälern wie der Felsenbank und dem „Opferstein“, werden der Standort der Töpferei, dem Steinbruch und der Eisenerzverhüttung im Landerthal besichtigt werden.

Treffpunkt ist auf dem Parkplatz am Wasserwerk. Beginn der Führung ist 14 Uhr. Es führt Hans Günther Sachs. Von den Teilnehmern werden 5 Euro erbeten. red./eck

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de