Fröhliche Disneyfiguren

Kunststudentinnen verschönen Räume des Caritas-Standortes Wehrdener Berg

Wehrden. Sobald man den großen Raum in der 1. Etage des Caritasverbandes in der GWA Wehrden betritt, wird man direkt in seine Kindheit zurückversetzt. Eine Zeitreise vom klassischen Bambi und Dschungelbuch bis hin zur Monster AG, die gemalten Kindergeschichten beleben den Raum und machen Spaß.

Der Raum ist inzwischen mit Möbeln und Teppichen ausgestattet und kann Projektgruppen wie Spielkreise, Babyclubs oder Projekte zur Lernförderung empfangen. Vier Kunststudentinnen ist es zu verdanken, dass der Raum so kindgerecht gestaltet ist und sich alle so richtig wohl fühlen können.

Idee für Kunstprojekt

Berin Acici war selbst vor einigen Jahren Praktikantin beim Caritasverband am Standort Wehrden und fühlt sich nach wie vor stark verbunden zum Viertel und zum Caritasverband und seinen vielseitigen Projekten.

Sie aktivierte drei Kunstkommilitoninnen, Diana Smyrnova, Ainoha Röller Paredes und Vanessa Jasmin Mazur, um aus der anfänglichen Idee ein Kunstprojekt zu machen. Die Kunststudentinnen haben nur wenige Wochen benötigt, um ihr ganzes künstlerischen Talent zu zeigen und haben dies auf ehrenamtlicher Basis getan.

Eine tolle praktische Übung

Dem Caritasverband Saarbrücken und Umgebung war es ein besonderes Anliegen, sich bei den vier jungen Frauen vor Ort zu bedanken und sowohl ihr außerordentliches Engagement sowie ihr wichtiger Beitrag für die Gemeinwesenarbeit hervorzuheben.

Zeynep Ari, Sozial- und Organisationspädagogin beim Caritasverband am Standort Wehrdener Berg, übergab den Studentinnen eine kleine Aufmerksamkeit als Zeichen der Dankbarkeit und Freude über deren Einsatz.

Auch für die Kunststudentinnen war es ein erstes Projekt dieser Art und auch eine tolle praktische Übung für sie selbst, wie sie sagen. red./dos

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de