Freundschaftskonzerte

Europawoche: Partnerkreise des Saarpfalzkreises aus Polen und der Ukraine zu Gast

HOMBURG/SAARBRÜCKEN Anlässlich der deutschlandweiten Europawoche 2019 wird es im Saarland herausragende kulturelle Ereignisse mit polnischer und ukrainischer Beteiligung geben: Der Saarpfalz-Kreis erhält Besuch von seinen beiden Partnerkreisen, dem polnischen Landkreis Przemysl und dem ukrainischen Rayon Pustomyty.

Die Delegierten der beiden Landkreise werden von Vertretern der jeweiligen kulturellen Szene begleitet: das nationale Mädchenensemble „Schöne Saiten“ aus Pustomyty und das „P&P Quintet“ aus Lemberg/Ukraine. Sie repräsentieren das ausgezeichnete kulturelle Potenzial der befreundeten ukrainischen Region. Während das Quintett für die neue, moderne Ukraine steht, spielen die jungen Sängerinnen des Mädchenensembles ein traditionelles ukrainisches Saiteninstrument, die Bandura, ein gezupftes Lauteninstrument mit 65 Saiten.

Zur Förderung des kulturellen Austauschs wird es durch die Kooperation des Saarpfalz-Kreises, der Deutsch-Polnischen Gesellschaft (DPG) Saar und der Landeshauptstadt Saarbrücken zwei deutsch-polnisch-ukrainische Freundschaftskonzerte geben, bei denen die Höhepunkte die Auftritte der Gäste aus der Ukraine sein werden. Mit dabei ist auch der Bexbacher Schubert-Chor, der die Gäste zu Beginn mit der chorischen Darbietung der deutschen, der polnischen und der ukrainischen Nationalhymne in der jeweiligen Landessprache begrüßen wird. Weitere Stücke in deutscher und polnischer Sprache sowie ein gemeinsamer Abschlussauftritt werden das Programm abrunden. Für das Konzert am Sonntag, dem 12. Mai, um 11 Uhr in der Ludwigskirche in Saarbrücken haben Oberbürgermeisterin Charlotte Britz und der Landrat des Saarpfalz-Kreises, Dr. Theophil Gallo, gemeinsam die Schirmherrschaft übernommen. Gallo ist auch Vorsitzender der DPG Saar. Der zweite Auftritt wird am Donnerstag, dem 16. Mai, um 19 Uhr im Forum der Kreisverwaltung in Homburg stattfinden.

In der Ludwigskirche und im Forum

Beide Freundschaftskonzerte werden sicher auch durch die Wiedersehensfreude der Beteiligten geprägt.

Der stellvertretende Landrat von Przemysl, Marek Kudla, die Landrätin von Pustomyty, Halina Hychka, die weiteren Delegationsmitglieder, die Banduristinnen, die Mitglieder des „P&P Quintets“ und die Sänger des Bexbacher Schubert-Chores kennen sich von den Begegnungen im vergangenen Jahr, als der Chor auf Initiative von Landrat Dr. Gallo die saarpfälzische Delegation in den Osten begleitete und dort mehrere vielbeachtete Auftritte gab.

Der Zutritt zu beiden Konzerten ist kostenlos, für das Konzert in Homburg ist wegen des geringeren Platzkontingents jedoch eine Anmeldung bei Waltraud Stephan-Diener, ­E-Mail waltraud.stephan-diener@saarpfalz-kreis.de, Tel. (06841) 104-8019, erforderlich.red./jj

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de