Freigabe für den Verkehr

Umbau der Anschlussstelle Merzig der A 8 sowie des Kaufland-Kreisels L 173/L 157

MERZIG Nach einer Bauzeit von 22 Wochen wird der Landesbetrieb für Straßenbau (LfS) am Montag, 14. September, voraussichtlich um etwa 11 Uhr den Kreuzungsbereich L 173 / L 157 wieder für den Verkehr freigeben.

Restarbeiten laufen noch

Derzeit werden noch abschließende Arbeiten, wie zum Beispiel Verbundsteinarbeiten, restliche Markierungsarbeiten, die Bepflanzung des Trennstreifens und die Überprüfung der signaltechnischen Steuerung der Lichtsignalanlage durchgeführt.

Die Bauabschnitte I und II, mit dem Bau von zusätzlichen Abbiege- und Auffahrtsspuren im Bereich der Anschlussstelle Merzig (6), dem Bau von Bushaltebuchten entlang der L 173 (Lothringer Straße), sowie dem Umbau des Kaufland-Kreisels in einen Lichtsignal gesteuerten Verkehrsknotenpunkt (Ampelkreuzung), wurden fristgerecht, innerhalb der vorgesehenen Bauzeit, trotz unerwarteten zusätzlichen Arbeiten, fertiggestellt.

Ein besonderer Dank gilt hier allen an der Baumaßnahme beteiligten, wie der Stadt Merzig, der Bauunternehmung Dittgen GmbH, den Straßenverkehrsbehörden und der Versorgungsunternehmen, die durch eine gute Zusammenarbeit wesentlich für einen reibungslosen Bauablauf und dem Gelingen der Baumaßnahme beigetragen haben.

Ebenfalls bedankt sich der LfS bei allen Gewerbebetreibenden, Anliegern und Verkehrsteilnehmern, die durch diese Baumaßnahme betroffen waren.

Da die vorgesehene Erneuerungsmaßnahme der Deutschen Bahn an der Eisenbahnüberführung in Merzig über die Lothringer Straße nicht wie vorgesehen von Juli bis Oktober 2021 durch die Bahn durchgeführt wird, sondern voraussichtlich im Jahr 2023, verschiebt sich zwangsläufig auch der vom LfS für das Jahr 2021 vorgesehene Bauabschnitt III der Tieferlegung der L 173 (Lothringer Straße), und der Ausbau der Gehwege im Bereich des Bahnbauwerks.

DB-Unterführung erst 2023 auf dem Bauplan

Diese Arbeiten können erst im Anschluss an die Arbeiten der Bahn durchgeführt werden.

Beim Bau des Knotenpunktes wurde dies berücksichtigt, und insbesondere der Übergangsbereich zwischen dem Bauabschnitt II und III, unterhalb der Bahnüberführung wurde so ausgebaut, dass die verkehrliche Funktion und die Verkehrssicherheit gewährleistet ist.red./ti

Copyright © wochenspiegelonline.de / WOCHENSPIEGEL 2020
Alle Rechte vorbehalten.