Frauen aus Vanuatu

Wortgottesdienste zum Weltgebetstag

Neunkirchen/Eppelborn/Elversberg. Am Freitag, 5. März feiern die drei kfd-Gruppen aus St. Pius Calmesweiler, St. Laurentius Bubach und St. Sebastian Eppelborn um 18:30 Uhr in der Pfarrkirche von St. Sebastian einen Wortgottesdienst, den die Frauen aus Vanuatu, einem Inselstaat im Pazifik vorbereitet haben. Hierzu muss man sich im Pfarrbüro telefonisch unter Tel. (06881) 7124 anmelden. Alle Menschen, die den Gottesdienst nicht besuchen können oder alleine beten möchten, haben die Möglichkeit in Stille – verbunden mit Millionen Menschen weltweit – den Weltgebetstag zu feiern. Die Kirche wird hierzu bereits am frühen Morgen ansprechend und dem Thema entsprechend dekoriert.

Auch in der ev. Kirchengemeinde Elversberg findet ein Gottesdienst zum Weltgebetstag der Frauen statt. Unter Einhaltung unseres Hygienekonzepts findet dieser am 5. März, 18 Uhr in der ev. Kirche statt.

Eine kleine Gruppe evangelischer und katholischer Frauen der beiden Pfarrgemeinden in der Neunkircher Innenstadt hat einen Gottesdienst geplant, der um 17 Uhr in der Marienkirche gefeiert wird (coronakonform!). Ein Präsenzgottesdienst von und mit den Furpacher Frauengruppen wird zur gleichen Zeit in der kath. Kirche St. Josef in der Karcherstraße Furpach gefeiert. Auch in Wellesweiler feiern Frauen beider Konfessionen gemeinsam den Weltgebetstag. Der Gottesdienst aus dem Ev. Gemeindezentrum wird allerdings ein reiner Online-Gottesdienst sein, der ab 5. März nachmittags im Internet angeschaut werden kann.

Vanuatu ist ein Inselparadies mit Traumstränden, Regenwald und tropischen Früchten im Überfluss. Vanuatu ist aber auch das weltweit am meisten gefährdete Land für Naturkatastrophen und die Folgen des Klimawandels. Darüber hinaus sind die Inseln durch Erdbeben gefährdet und Gewalt gegen Frauen ist allgegenwärtig. Aus diesen widersprüchlichen Bedingungen entstand das Thema des Weltgebetstages: „Worauf bauen wir? Was trägt unser Leben, wenn alles ins Wanken gerät? Die „Goldene Regel“ der Bergpredigt ist Orientierung und Handlungsgrundlage: „Alles nun, was ihr wollt, dass euch die Leute tun, tut es ihnen ebenso.“

Außer durch die Kollekte kann man die Projektarbeit auch durch eine Überweisung auf das Spendenkonto: Weltgebetstag der Frauen – deutsches Komitee, IBAN: DE60 5206 0410 0004 0045 40 unterstützen.red./eck

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de