Frankreich hautnah erleben

Schüler der IGS Hermeskeil waren auf einer Exkursion nach Straßburg unterwegs

HERMESKEIL Die Wahlpflichtkurse „Französisch“ der Klassenstufe 8 der Integrierten Gesamtschule Hermeskeil machten in der letzten Woche eine Exkursion nach Straßburg im Osten Frankreichs. Bereits früh morgens ging an der Schule los. Bereits während der Fahrt erzählte der freundliche Busfahrer einige interessante Details über Straßburg, bevor alle nach einer fast zweistündigen Fahrt am Busparkplatz der „Cathédrale Notre Dame de Strasbourg“ ankamen.

Gemeinsam mit vielen weiteren Interessierten besichtigten die Schüler zunächst die Kathedrale aus dem Mittelalter, deren Highlight sicherlich die bemerkenswerte astronomische Uhr im Südschiff darstellt. Im Anschluss gingen alle auf ein Schiff der „Bateaux mouche“, den berühmten Besichtigungsbooten auf der Ill, und fuhren bis zum Europaparlament. Auf diesem Touristenboot gab es Kopfhörer, die man in verschiedene Sprachen einstellen konnte.

Während der Fahrt konnten die Schüler so Geschichten über Bauwerke und Gebäude hören, an denen sie vorbeifuhren. Eine Stunde lang fuhren sie mit dem Schiff unter mehr als dreißig Brücken durch und passierten auch zwei Schleusen.

Danach ging es zurück zur Kathedrale, von wo aus alle in kleinen Gruppen die Stadt entdecken konnten.

Während einige am Place Kleber zunächst einen kleinen Imbiss zu sich nahmen, schlenderten andere durch die Stadt und machten Fotos, bevor es mit dem Bus wieder auf Rückfahrt ging. Zum Glück war an diesem Tag gutes Wetter, so dass es für alle ein gelungener Ausflug war.

Patrick Weber (8a)/red./ti

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de