„Fraktion vor Ort“ der CDU Hüttersdorf in den Hauptstraßen

HÜTTERSDORF Bei einer Aktion „Fraktion vor Ort“ hat der CDU-Ortsverband Hüttersdorf die Berliner Straße und die Bettinger Straße besucht. Ein besonderes Augenmerk lag auf der Verkehrssituation in den Straßen des Ortes.

Die Anwohner der betroffenen Straßen schilderten ihre Sicht der Situation und gaben Anregungen und Lösungsansätze, die man nun prüfen muss. Für die Anwohner stellt das hohe Aufkommen an Schwerlastverkehr die größte Belastung dar.

Von der Lärmemission konnten sich die Mitglieder der CDU-Fraktionen in Ortsrat, Gemeinderat und Kreistag selbst ein Bild machen. Dabei wurde auch angeregt über eine Ortsumgehung für Hüttersdorf diskutiert. In der Folge dieser „Fraktion vor Ort“ wurde in einer Gemeinderatsitzung von der CDU-Fraktion ein Antrag auf weitere Beratung über den Stand der Verkehrsentlastung gestellt und es wurde, zur Findung von Lösungen um die Verkehrssituation in den Hauptstraßen von Hüttersdorf zu entschärfen, diskutiert. Die „Fraktion vor Ort“ wurde außerdem dazu genutzt, sich nach dem derzeitigen Stand der Sanierungen des Bachlaufes in der Schließstraße zu erkundigen. Dort werden die seitlichen Mauern und das Bachbett renoviert.

red./ti/Foto: privat

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de