„Fotowerk 2019 - Pixelwelten“ im Rathaus

MERCHWEILER Auch wenn die analoge Fotografie weder ihre Faszination noch ihre Anhängerschaft verloren hat, so legen die Mitglieder des Fotoclub Merchweiler (FCM) ihren Fokus auf digitale Technologien.

Lichtinformationen auf dem Sensor bestmöglich einfangen, speichern und verarbeiten, um sie dann als Bild auf geeigneten Medien wiederzugeben.

Damit bewegen sich die Mitglieder des Clubs von der Aufnahme bis zum Ausgabemedium in einer Pixelwelt, in der sie das sichtbare Gesamtergebnis der vielen Millionen Bildpunkte, die Wirkung und Aussage des Fotos also, immer weiter verbessern wollen.

Die Welt der Pixel ist spannend und vielfältig. Genau das wollen die 14 hier ausstellenden Fotografen mit ihren Werken vermitteln: ausdrucksstark in Szene gesetzte Models – Effektfotografie – Geometrien in der Architektur – Strukturen und Lichtstimmungen von Landschaften – Natur & Makrokosmos – Reise & Street Fotografie – Lightpainting – Technik.

Schwerpunkte setzt jeder individuell unterschiedlich; gemeinsam ist das Bestreben, die Ideen künstlerisch ausdrucksstark und technisch so perfekt wie möglich umzusetzen. Das ist ein kontinuierlicher Prozess, bei dem sich die Mitglieder des FCM gegenseitig fordern und unterstützen.

Die Ausstellung wird am Freitag, 27. September im Rathaus Merchweiler, Hauptstraße 82, eröffnet und ist dort zu sehen bis 15. November zu den Öffnungszeiten des Rathauses Montag bis Freitag, 8 bis 16 Uhr, Mittwoch bis 18 Uhr, außer feiertags. Der Eintritt ist frei.red./eck/Foto: Raimund Kiefer/Wolfgang Sutter/Theo Baltes/Manfred Klein

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de