Fördergeld für neue Kühlanlage

LAG Warndt-Saargau unterstützt Hofladen des Vereins für Sozialpsychiatrie

WALLERFANGEN Einen symbolischen Scheck in Höhe von 12500 Euro hat Staatssekretär Sebastian Thul in Wallerfangen dem Verein für Sozialpsychiatrie überreicht.

Das Geld stammt aus Fördermitteln der Leader LAG Warndt-Saargau. Verwendungszweck ist die „Stärkung des nachhaltigen Warenkreislaufs im Rahmen einer inklusiven Landwirtschaft“ .

Der Verein für Sozialpsychiatrie mit Sitz in Saarlouis unterstützt Menschen mit psychischen Erkrankungen bei der Teilhabe am gesellschaftlichen Leben. Integriert in verschiedene Projekte mit tagesstrukturierenden Angeboten erfahren sie Anerkennung und Wertschätzung für ihre geleistete Arbeit.

Zu den Beschäftigungsbereichen des Vereins zählen eine Holzwerkstatt, eine Kreativwerkstatt, das hauswirtschaftliche Training sowie eine in Wallerfangen befindliche Demeter-Gärtnerei mit angeschlossenem Hofladen.

Alle Beschäftigungsbereiche sind dabei eng miteinander verbunden: in der Holzwerkstatt werden beispielsweise die Regale für den Hofladen gefertigt und das in der eigenen Demeter-Gärtnerei angebaute vielfältige Gemüse- und Kräutersortiment wird sowohl in der hauseigenen Küche verarbeitet und im Hofladen verkauft.

Mit Hilfe der Leader-Förderung investiert der Verein in eine neue Kühlanlage beim Hofladen. Die zuwendungsfähigen Gesamtkosten betragen voraussichtlich 16900 Euro.

Staatssekretär Thul, der Saarlouiser Oberbürgermeister Peter Demmer und Vertreter der LAG Warndt-Saargau wünschen dem Vorhaben ein gutes Gelingen. red./am

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de