Flucht einer Radfahrerin

Nach Kollision mit einem Auto verschwunden

NAMBORN Am Montag, 23. November gegen 19.15 Uhr, kam es zu einem Verkehrsunfall auf der B 41, Einmündung zur L 132 (Richtung Einkaufszentrum Allerburg).

Hier war ein PKW-Fahrer auf der B 41 in Richtung Nohfelden unterwegs. Gleichzeitig befuhr eine Fahrradfahrerin die B 41 bei Dunkelheit in der Gegenrichtung. An der Einmündung wollte diese Fahrradfahrerin, die kein Licht an ihrem Fahrrad eingeschaltet hatte, nach links in Richtung Allerburg abbiegen. Hierbei kam es einer seitlichen Berührung mit dem PKW.

Der Autofahrer hielt nach dem Zusammenstoß an und sicherte die Unfallstelle ab. Als er sich mit der Fahrradfahrerin bezüglich Verkehrsunfall austauschen wollte, war diese bereits wieder verschwunden.

Sie war zuvor kurz von einer zufällig vorbeikommenden Rettungswagenbesatzung hinsichtlich möglicher Verletzungen befragt worden. Nachdem sie dies verneint hatte, verließ sie die Unfallstelle unerlaubt, ohne weitere Angaben zu machen.

Der PKW-Fahrer seinerseits stellte dann einen Schaden an seinem Fahrzeug fest.

Bei Fahrradfahrerin soll es sich um eine Frau zwischen 40 und 50 Jahren und schmaler Figur gehandelt haben. Sie trug dunkle Kleidung. Die Polizei St. Wendel sucht Zeugen, die weitere Angaben zu der Fahrradfahrerin machen können.

red./eck

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de