Fitness und Tanz online

Der TuS Höchen setzt auf Innovation und kreative Ideen

Höchen. 15 Teilnehmer hatten sich zur ersten Online-Übungsstunde des TuS-Fitnesstreffs vor ihren Laptops und Tablets und zum Teil auch angeschlossenen Fernsehapparaten eingefunden, um auch in Coronazeiten gemeinsam Sport zu treiben. Die erste Online-Übungsstunde der Kindertanzgruppen fand kurz darauf statt und soll in den nächste Wochen jeweils freitags zu den gewohnten Zeiten stattfinden, das heißt für Kinder von fünf bis acht Jahren um 17 Uhr und für Kinder ab neun Jahren um 18 Uhr.

An diesen Übungsstunden nehmen auch die Kinder der Gerätturngruppe, die normalerweise montags trainiert, teil. Viele haben ihr gewohntes Fitness- oder Tanzprogramm in den letzten Monaten vermisst. Und natürlich auch das Treffen von Freunden und die Geselligkeit. Dies wollten die Übungsleiterin des Fitnesstreffs, Tanja Bollmann und ihre Vertreterin Judith Hornberger sowie die Betreuerinnen der Kindertanz- und -turngruppen Anna-Lena Glößner, Elena Baldauf, Kim Hilpert und Melina Lauer nicht länger hinnehmen und machten sich Gedanken, was man tun könne. Ein Ergebnis war zunächst die Veröffentlichung eines Fitnessprogramms in der Dorfzeitung Glanquelle und dann Online-Angebote für Jung und Alt.

Die Trainerinnen führten durch das Fitness- und Tanzprogramm, machten die Ansagen und alle anderen bewegten sich zuhause vor den Bildschirmen in ihren Wohnzimmern, Arbeitszimmern oder wo auch immer Platz zur Verfügung stand.

Im Ergebnis hat jeder etwas für seine körperliche Fitness getan. Bei den Erwachsenen konnte auch die „dritte Halbzeit“ noch andeutungsweise stattfinden mit einem „Anstoßen“ via Bildschirm nach dem Ende der Fitnesseinheit.

durch die dargestellten Online-Angebote, die Kontaktpflege zu ihren Gruppen oder beim Verteilen von Schutzmasken mit dem Vereinsemblem an die aktiven Sportler in der Weihnachtszeit. red./jj

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de