Figurentheater für Kinder und Erwachsene

„Bilder einer Ausstellung“ und „Drei Chinesen mit dem Kontrabass“

SAARBRÜCKEN Das Figurentheater Raphael Mürle aus Pforzheim kommt zu zwei Aufführungen ins Kleine Theater nach Saarbrücken.

Am Samstag, dem 26. Mai, um 19.30 Uhr, ist das Stück „Bilder einer Ausstellung“ nach der Musik von Modest Mussorgsky mit Akkordeon zu erleben. Mussorgskys „Bilder einer Ausstellung“ beschreiben einen Gang durch eine Gemäldeausstellung, der gleichzeitig eine Reise durch die Höhen und Tiefen der menschlichen Seele ist. Der Ausstellungsbesucher ist mit in das Spiel integriert und wird auf seltsame Weise Teil der präsentierten Bilderwelten. Die Frage ist – verändert das Bildmotiv den Betrachter oder verändert der Betrachter das Bild? Die reale Welt und die Bilderwelt beginnen sich zu überlagern und der Zuschauer verliert die Orientierung. Das ist witzig, spannend und oftmals sehr überraschend.

Für Kinder ab vier Jahren geeignet ist das Stück „Drei Chinesen mit dem Kontrabass“, das am Sonntag, dem 27. Mai, um 15 Uhr, auf dem Spielplan steht. Drei Chinesen sitzen mit einem Kontrabass auf der Straße. Aber was machen sie da? Und warum haben sie einen Kontrabass bei sich? Wollen sie Musik machen? Und was erzählen sie sich? Die Sprache, die sie sprechen, versteht kein Mensch! Die Polizei ist ebenso ratlos – soll sie die drei Chinesen verhaften?

Das Figurentheater Raphael Mürle Pforzheim besteht seit 1987 und hat sich mit seinen ungewöhnlichen Inszenierungen in der Theaterwelt schnell einen Namen gemacht. Raphael Mürle studierte von 1983 bis 1987 an der Hochschule für Musik und Darstellende Kunst Stuttgart im Fachbereich Figurentheater. Das Figurentheater Raphael Mürle betreibt seit 1987 in Pforzheim-Brötzingen eine eigene Spielstätte. red./tt

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de