Feuerwehr übt am Rathaus

Ensdorfer Einsatzkräfte stellen ihre Leistungsstärke unter Beweis

ENSDORF Die Ensdorfer Feuerwehr hat bei der Übung am Rathaus ihre Leistungsstärke eindrucksvoll unter Beweis gestellt.

Die Übungslage wurde von Andreas Woll und Martina Lore ausgearbeitet. Als Übungsvorgabe wurde ein Kellerbrand im Rathaus angenommen. Im Heizungskeller war ein Brand ausgebrochen. Da bereits Dienstschluss war, gab es keine Erkenntnisse ob sich Personen im Gebäude aufhielten.

Nach Eintreffen des ersten Einsatzfahrzeuges erkundete Gruppenführer Jörg Rupp die Lage und gab seinen Einsatzbefehl an seine Gruppe. Angriffstrupp unter Atemschutz mit 1. Rohr über hinteren Rathauseingang zum 2. UG rechts zur Brandbekämpfung und Personensuche vor.

Schlauchtrupp verlegt Schläuche bis zum Hauseingang. Wassertrupp unterstützt den Angriffstrupp bei der Personensuche.

In der Zwischenzeit traf auch das zweite Einsatzfahrzeug an der Einsatzstelle ein. Nach Einweisung durch den Einsatzleiter gab die Gruppenführerin Martina Lohre den Befehl an ihre Gruppe: Angriffstrupp rüstet sich als Sicherheitstrupp mit Atemschutz aus. Der Wassertrupp und Schlauchtrupp bringen den Lüfter am hinteren Rathauseingang in Stellung.

Im Verlauf der Übung wurden zwei Personen gerettet, der Brand im Heizungskeller erfolgreich bekämpft.

Um immer auf dem aktuellen Stand zu sein und die Gerätschaften zu beherrschen übt die Feuerwehr wöchentlich. Dies ist auch dadurch bedingt, dass viele Feuerwehrangehörige Wechselschicht haben und dadurch nur in ihrer arbeitsfreien Zeit die Übungen besuchen können.

In diesem Jahr wird es nur noch wenige praktische Übungen geben, danach werden theoretisch Unterrichtseinheiten absolviert.

Die Ausbildung der Feuerwehrangehörigen ist vielfältig. So wird Wissen neben Löschtaktiken auch über die Gefahren an der Einsatzstelle vermittelt. Auch Grundlagen des Atemschutzes, Kartenkunde und die Eigenschaften der einzelnen Löschmittel auf dem Dienstplan. All diese Unterrichte werden von erfahrenen Feuerwehrangehörigen abgehalten. red./am

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de