Festnahmen nach Einbrüchen

Polizei konnte Tätergruppe in Losheim festnehmen

LOSHEIM AM SEE In der Nacht zum Samstag, 19. Oktober, kam es in der Ortslage von Losheim am See zu einer Vielzahl von Einbrüchen, Einbruchsversuchen. Gegen 4.30 Uhr ging bei der Polizeiinspektion Nordsaarland die Mitteilung ein, dass ein Zeuge drei junge Männer beobachtet habe, die Türen eines Gebäudekomplexes in der Saarbrücker Straße in Losheim gewaltsam zu öffnen versucht hätten. Sie seien soeben von einem vorbeifahrenden Zusteller gestört worden und seien weggelaufen.

Bei der polizeilichen Aufnahme, wurden entsprechende Spuren festgestellt. Gegen 10.20 Uhr verständigte ein weiterer Zeuge die Polizei, weil in sein leer stehendes Wohnhaus eingebrochen wurde und die Täter dort eine Party feiern würden. Als die Beamten vor Ort eintrafen, flüchteten zwei Personen aus dem Anwesen, diese konnten ergriffen und festgenommen werden.

Im Laufe der weiteren Ermittlungen, stellte sich heraus, dass die Tätergruppe auch für einen Einbruchsversuch im Bereich der Eisenbahnhalle und den Einbruch in die Dr.-Röder-Halle verantwortlich waren. An der Halle hatten sie mehrere Türen aufgebrochen und Bierkästen und eine Musikbox entwendet, die sie mit einer Schubkarre zu dem leer stehenden Haus fuhren, wo sie wenig später festgenommen wurden. Weitere Hinweise an die Polizeiinspektion Nordsaarland unter Tel. (06871) 9001-0.red./ti

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de