FCH jubelt über 3:2-Derbysieg in Elversberg

HOMBURG Weiter auf der Erfolgsspur blieb der FC Homburg am 8. Spieltag in der Regionalliga Südwest. Nicht unverdient setzten sich die Homburger vor 2100 Zuschauern im Saarderby beim Tabellendritten SV Elversberg mit 3:2 (2:1) durch und verbesserten sich mit diesem Sieg auf Platz sechs in der Tabelle. Die erste Möglichkeit für den FC Homburg nutzte Christopher Theisen in der 19. Minute zur 1:0-Führung. Nur zwei Minuten später glich Elversberg durch Torben Rehfeldt aus. Die SV Elversberg hatte nun mehr vom Spiel und drei gute Möglichkeiten durch Sinan Tekerci und Thomas Gösweiner, die teilweise FCH-Keeper David Salfeld glänzend parierte. Fast mit dem Pausenpfiff köpfte Theisen einen Eckball von Maurice Neubauer zum 2:1 für den FCH ein. Die nächste Chance nutzte Damjan Marceta (Foto, r.) nach Vorarbeit von Tim Stegerer (47.) zum 3:1 für die Homburger. Die Schlussphase wurde noch einmal spannend. Die SVE verwandelte einen Foulelfmeter durch Suero Fernandez zum 3:2 (88.). Dann sah der Homburger Luca Plattenhardt in der dritten Nachspielminute die Rote Karte. Doch es blieb beim Auswärtsieg für den FC Homburg, der nun auf den dritten Sieg in Folge hofft, wenn er am Samstag, 14. September, um 14 Uhr in Sinsheim bei der U21 der TSG Hoffenheim antritt.

mh / Foto: Hagen

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de