Faulenzen oder aktiv sein

Ferienfreizeiten des Landesjugendwerks der AWO Saar

Saarbrücken. Trotz der aktuellen Situation möchte das Landesjugendwerk der AWO Saarland Ferienfreizeiten anbieten und hofft, sie auch durchführen zu können. In diesem Jahr stehen folgende Freizeiten auf dem Programm des Jugendwerks:

Die Erlebniswochen in Ludweiler zu dem Thema „Zeitreise“, stehen für alle Sechs- bis Zehnjährigen mit Transfer im Raum Saarbrücken und Völklingen offen.

Unter dem Motto: „3, 2, 1, Liftoff – auf geht’s in den Weltraum!“ dreht sich bei der Erlebniswoche in Sulzbach, für Kinder von sechs bis zwölf Jahren, fünf Tage lang alles rund um das Thema Weltall und Raumfahrt.

Zehn- bis Zwölfjährige Forscher- und Entdecker sind bei der Abenteuerfreizeit in Berschweiler dazu eingeladen, im Schullandheim Biberburg die Welt unter die Lupe zu nehmen. Wer selbst entscheiden will, was ihm in den Ferien wichtig ist, für den ist die Kinderrepublik auf Föhr für alle Elf- bis dreizehnjährigen genau das Richtige. Das Programm liegt in ihren Händen.

Die Aktivfreizeit auf Korsika hält für die 13-15-Jährigen Sommer, Sonne, Spaß, Action am Mittelmeer sowie ein Camp direkt am Strand bereit.

Für alle Outdoorfans, Piraten und Wasserratten im Alter von 14 bis 16 bietet das Landesjugendwerk dieses Jahr eine Kanufreizeit an der mecklenburgischen Seenplatte an.

Und allen Sonnenanbetern zwischen 15 und 17 Jahren wird in diesem Jahr außerdem ein Strandurlaub in Kroatien angeboten.

Wer Interesse an den Ferienfreizeitangeboten hat, kann auf der Internetseite www.jw-saar.de vorbeischauen. Die Anmeldung für den Traumurlaub ist dort ab sofort möglich.red./dos

Copyright © wochenspiegelonline.de / WOCHENSPIEGEL 2021
Alle Rechte vorbehalten.