Fast 700000 Euro Gesamtgewinn

Gemeinschaftsschule führt Unternehmensplanspiel „easyManagement“ durch

HOMBURG Die Abschlussklassen in der 10. Stufe der Gemeinschaftsschule Neue Sandrennbahn nahmen am 13. bis 14. Mai sowie dem 15. bis 16. Mai am Unternehmensplanspiel „Easy Management“ teil und sammelten so spielend wichtige betriebswirtschaftliche Praxiserfahrung.

Das zweitägige Planspiel wird von „Arbeitsleben Wirtschaft Schule“ angeboten und wurde auf Initiative von Thomas Bär, Beruf- und Wirtschaftslehrer, für die Schüler gebucht.

Diese mussten sich in die Situation der Geschäftsführung eines Zeltherstellers versetzen, wo sie Einkauf, Produktion, Qualitätsmanagement, Personalbedarf und Verkauf planen und sich dabei gegen die konkurrierenden Anbieter, insgesamt vier Spielgruppen, durchsetzen mussten.

Von Geschäftsperiode zu Geschäftsperiode mussten die Kennzahlen der Betriebswirtschaft, so zum Beispiel die Kostenarten, analysiert und das Rechnungswesen dementsprechend durchgeführt werden.

Zum Spiel gehörte außer den eigentlichen Spielrunden, welche jeweils ein Geschäftsjahr simulierten, auch die Ausarbeitung eines Erfolg versprechenden Marketingkonzepts.

Dieses musste mit der Konkurrenz, saisonalen Schwankungen, der Arbeitsmarktlage und Preisänderungen an den Rohstoffmärkten umzugehen wissen.

Das Gewinnerteam wurde nach allen fünf Spielrunden am Ende durch mehrere Faktoren ermittelt. Zum einen wurde der erwirtschaftete Gesamtgewinn, das Siegerteam hatte am Schluss fast 700000 Euro, betrachtet. Zum anderen spielt das „Gewinngeld“ aus der Bewertung der Marketingpräsentation eine Rolle.

Eine gelungene Präsentation beinhaltet ein pfiffiges Logo und Motto, ein ansprechendes Verkaufskonzept und eine gute mündliche Präsentation. Im Anschluss an die Nachbesprechung erhielten die Schüler ein Teilnahmezertifikat für ihr persönliches Bewerbungsportfolio.red./ct

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de