Fahndung nach Überfall in Lebach

LEBACH Am vergangenen Sonntag, 21. Juni, gegen 04.30 Uhr wurde ein Mann, auf dem Nachhauseweg an der Theelbrücke in Lebach niedergeschlagen und ausgeraubt. Der unbekannte Täter floh und entkam mit einem hohen dreistelligen Geldbetrag.
 
Der Täter wird wie folgt beschrieben:


- männlich, ca. 35 Jahre alt, etwa 170 cm groß, normale, Figur,
- Schultern evtl. etwas breiter, kräftiger
- sprach mit ausländischem Akzent, wirkte wie "Syrer, Libanese, Afghane",
- Haut dunkel, braun, aber nicht schwarz
- schmales, markantes Gesicht mit sichtbaren Wangenknochen,
- unten, vor allem am Kinn spitzer zulaufend,
- schwarze, kurze, glatte, aber sehr füllige Haare, wie mit "Pommade" angelegt,
- Koteletten, etwas abstehende Ohren, auffallende Augenbrauen
- gerade Nase, kleiner, schmaler Mund, kein Bart, glatt rasiert.
 
Es wurde ein Phantombild angefertigt.
 
Hinweise an die Polizeiinspektion Lebach, Tel. (06881) 505-0 oder jede andere Polizeidienststelle.
 

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de