Experimentieren mit Strom

Die SPD Nalbach informierte auch über den neuen Standort des Kindergartens

NALBACH Experimentieren fördert die Kreativität und das Verständnis für komplexe Zusammenhänge. Je früher man damit beginnt, desto besser – das dachte sich auch die SPD Nalbach und machte den Kindern der Kindertagesstätte Nalbach und Leiterin Edeltraud Fries eine besondere Freude.

Mit ihrem neuen Koffer „Experimentieren mit Strom“ im Wert von mehr als 500 Euro, zur Verfügung gestellt von der SPD Nalbach, können die Kinder nun spielerisch die Wirkung von Strom erkunden. „Wieder ein neues Highlight für die Kita-Kinder“, sagt SPD-Ortsvereinsvorsitzender Patrick Müller. „Wir freuen uns, dass wir ihnen damit eine Freude machen konnten. Vielleicht entdeckt der ein oder andere ja verborgene Talente.“

Zusätzlich wurden beim Neujahrsempfang der SPD Nalbach von den Gästen noch rund 125 Euro gespendet und dem Kindergarten übergeben.

Albert Steinmetz, SPD-Fraktionsvorsitzender im Gemeinderat, hatte aber noch eine weitere gute Neuigkeit im Gepäck. „Ein neuer Standort für den Kindergarten ist gefunden“, erklärt er.

Seitdem bekannt wurde, dass sich unter dem derzeitigen Kindergarten-Gebäude ein Tunnelsystem aus Kriegstagen befindet, hat der Gemeinderat nach einer Lösung gesucht und verschiedene Möglichkeiten ausgelotet. „Wir wollten dass der neue Kindergarten nach wie vor fußläufig erreichbar ist, für die Kinder aber auch die Möglichkeit besteht, sich auf dem Außengelände richtig austoben zu können. Einen solchen Platz haben wir nun gefunden“, erklärt Steinmetz.

Der neue Standort wurde in der Enspfuhlstraße gefunden, die Entscheidung dazu ist in der Gemeinderatssitzung gefallen, der Gemeinderat hat einstimmig zugestimmt. „Die SPD Nalbach ist froh, dass der Kindergarten jetzt zügig gebaut werden kann“, betont Patrick Müller.red./eck

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de