Exhibitionistische Handlungen in Studentenwohnheim

Saarbrücken. In den vergangenen Wochen ereigneten sich zwei Fälle von exhibitionistischen Handlungen im Studentenwohnheim am Waldhausweg in Saarbrücken. So kam es bereits am Vormittag des 28. oder 29. März mittags gegen 12 Uhr zu einem Vorfall, bei dem der Täter vor einer 23-jährigen Bewohnerin des Studentenwohnheims masturbierte und sie hierbei bis in einen Fahrstuhl hinein verfolgte.

Am Vormittag des 01. Mai 2021 kam es gegen 10 Uhr zu einem weiteren Vorfall. Dieses Mal begab sich der Täter in die Gemeinschaftsräumlichkeiten des Studentenwohnheims und masturbierte vor einer alleine anwesenden 21-jährigen Bewohnerin, bevor er im Anschluss flüchtete. Beide Taten wurden wahrscheinlich durch den gleichen Täter begangen.

Personenbeschreibung: ca. 20-23 Jahre alt, ca. 160-165 cm groß, helle Haut, schlanke sportliche Figur, hellbraune Augen, trug jeweils Sportkleidung.

Die Polizei bittet Zeugen der Vorfälle sowie weitere Personen, die den Täter beobachtet oder verdächtige Wahrnehmungen im Bereich des Studentenwohnheims gemacht haben, sich mit der Polizeiinspektion Saarbrücken-Stadt unter der Telefonnummer 0681/9321-0 in Verbindung zu setzen. Hinweise nimmt auch jede andere Polizeidienststelle entgegen.

red./tt

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de