„Es gibt immer was zu tun“

Förderverein Jahnturnhalle Quierschied informiert

QUIERSCHIED „Es gibt immer was zu tun“, so lautet der Werbespruch eines Baumarktes. Dieser Spruch trifft aber auch voll und ganz auf die Jahnturnhalle Quierschied zu.

Kaum ist ein Projekt abgeschlossen, steht schon die nächste Maßnahme an. So mussten die Duschräume unter der Bühne außerplanmäßig wegen Wasserschäden dringend saniert werden. Der ursprüngliche Kostenrahmen konnte nicht eingehalten werden, da die Schäden größer waren, als zunächst angenommen.

Der Förderverein Jahnturnhalle Quierschied hat dazu beigetragen, einen Teil der Kosten abzudecken. Aber nicht nur nicht finanziell, sondern auch mit der Tatkraft von zwei Vorstandsmitgliedern hat der Förderverein diese Maßnahme unterstützt.

Da auch Mitglieder des Turnvereins mitgeholfen haben, konnten etliche Kosten eingespart werden.

Die Sporttreibenden des TV Quierschied dürfen sich über schöne und funktionelle Duschräume freuen und ab sofort benutzen. Ein großer Dank geht an alle Sponsoren und Spendern.

Weitere Förderer sind herzlich willkommen. Näheres unter foerderverein-jth@gmx.de. red./jb

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de