Erziehung zur Demokratie

SAARBRÜCKEN Wie können Kinder und Jugendliche sich mit Demokratie identifizieren? Kann die Schule einen Beitrag dazu leisten, dass Demokratie als wichtige Lebensform akzeptiert wird?

In Kooperation mit dem Landesverband Saarland der Deutschen Gesellschaft für Demokratiepädagogik (SaarDeGeDe) und der Gemeinnützigen Gesellschaft Gesamtschule (GGG) Saarland lädt die Politische Akademie der Stiftung Demokratie Saarland am Donnerstag, 21. März, um 18 Uhr zu einem Vortrag und einer Diskussion zum Thema „Wie kann man in der Schule (nicht) zu Demokratie erziehen?“ ein. Es referiert Prof. Dr. Jörg Schlömerkemper. Diskutanten sind Prof. Dr. Jörg Schlömerkemper, Pascal Kihm (Landesverband Saarland der Deutschen Gesellschaft für Demokratiepädagogik) und Usamah Hammoud (Vorsitzender der Landesschülervertretung)

Anmeldung unter Tel. (06 81) 9 06 26-11. red./jb

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de