Erstmals eine Doppelspitze

Jusos Saarpfalz wählen neuen einen Vorstand

HOMBURG Die Jungsozialisten aus dem Saarpfalz-Kreis kamen im SPD-Bürgerbüro in Homburg zu ihrer alljährlichen Unterbezirkskonferenz zusammen. Im Mittelpunkt stand die Wahl eines neuen Vorstandes.

Erstmals in der Geschichte des Unterbezirks wurde eine Doppelspitze, bestehend aus Corinna Philipp (Stadtverband Homburg) und Maximilian Raber (Stadtverband St. Ingbert), gewählt.

Corinna Philipp und Maximilian Raber als Vorsitzende

Die neuen Vorsitzenden machen es sich zum Ziel, den Erneuerungsprozess der SPD aufzunehmen und wollen deshalb vermehrt junge Mitglieder in die Arbeit einbinden. Der neu gewählte Vorstand setzt zu sich zudem aus den stellvertretenden Vorsitzenden Kathrin Hock und Simon Brixius, Nico Schanding als Organisationsleiter, Kai Neuschwander als Kassierer, Denise Marx als Pressesprecherin und Jan Eric Rippel als Schriftführer, zusammen.

Zur Umsetzung des nKonzepts sollen die Beisitzer bereits Aufgabenbereiche übernehmen. Hierfür wurde ein Mentoringprogramm entwickelt, welches die jungen Mitglieder mit den Aufgabenfeldern des Vorstandes vertraut machen soll, indem bereits erfahrene Mitglieder Hilfestellungen anbieten und ihr Wissen weitergeben. Teil des Mentoringprogramms sind Mikolaj Woll als stellvertretender Organisationsleiter, Nico Lehmann als stellvertretender Pressesprecher und Anna-Lena Hollinger als stellvertretende Schriftführerin. Des Weiteren wurden Marie Burkhart als Frauenbeauftragte, Clara Brixius als Referentin für Vielfalt und Toleranz, Luca Wagner als Referent für Bildung sowie Jonas Scheunig und Anna Stegner gewählt.

Als Gäste konnte man neben Jusos aus anderen Kreisverbänden auch Esra Limbacher. ehemaligen Unterbezirksvorsitzenden der Jusos Saarpfalz und stellvertretenden Kreisvorsitzenden der SPD Saarpfalz begrüßen. red./jj

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de