Erste-Hilfe-Kurse

Malteser starten zunächst mit privaten Teilnehmern

HOMBURG Die Malteser in Homburg starten nach Aussetzung der Erste Hilfe-Ausbildung im Zuge der Corona-Pandemie wieder mit Erste-Hilfe-Kursen. Die Kurse richten sich zunächst an private Teilnehmer, z.B. Studenten und Führerscheinbewerber, die ihren Kurs selbst bezahlen und sich im Vorfeld anmelden.

Die ersten beiden Kurse finden am Donnerstag, 4., und Samstag, 6. Juni, jeweils von 8.30 bis 16.30 Uhr in der Malteserdienststelle, Schwesternhausstraße 4, statt.

Weitere Termine im Juni: Mittwoch, 10.; Samstag, 13.; Donnerstag, 18.; Samstag, 20.; Dienstag, 23., und Samstag, 25., jeweils von 8.30 bis 16.30 Uhr.

„Um den Infektionsschutz für Teilnehmende in den Lehrgängen möglichst umfänglich zu

gewährleisten, muss der Körperkontakt bei den praktischen Übungen soweit wie möglich vermieden werden“, betont Gerhard Maurer, Ausbildungsreferent der Malteser Homburg. Grundsätzlich werden die Lerngruppen bei den praktischen Übungen auf maximal zwei Personen verkleinert, alle praktischen Übungen erfolgen mit Handschuhen und Mund-Nasen-Schutz. Vor jeder praktischen Übung ist Händewaschen mit Seife obligatorisch.

Sofern Zweier-Gruppen gebildet werden, haben diese während des gesamten Lehrgangs Bestand. Die Malteser halten Einmalhandschuhe und Mund-Nase-Schutzmasken in ausreichender Menge vor. Die Mund-Nase-Schutzmasken sind während der gesamten Kursdauer zu tragen, Handschuhe bei den praktischen Übungen. „Nun wird unsere Übungspuppe bei Demonstrationen der Erste Hilfe-Maßnahmen vermehrt zum Einsatz kommen. So vermeiden wir bei den praktischen Übungen Körperkontakt“, führt Gerhard Maurer aus. Aufgrund des erhöhten organisatorischen und materiellen Aufwands bei reduzierter Teilnehmerzahl, erhöhen sich die Kosten der Kursteilnahme auf 50 Euro.

Die verbindliche Anmeldung für beide Seminare erfolgt nur am Dienstag und Mittwoch, 2. und 3. Juni, jeweils von 8 bis 13 Uhr persönlich unter Vorauszahlung in der Dienststelle, Schwesternhausstraße 4. Die Teilnehmerzahl ist auf zwölf Personen begrenzt.

Weitere Informationen jeweils montags bis donnerstags von 8 bis 12 Uhr unter Tel. (06841) 1884728, sowie unter E-Mail gerhard.maurer@malteser.org, silke.stopp@malteser.de. red./jj

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de