Erste „Do it yourself“-Messe

Sulzbacher Aula wird zur Stätte kreativer Leute

SULZBACH Selber machen ist absolut in. Menschen mit klasse Ideen machen mit bei der ersten DIY-Messe in Sulzbach. Am Sonntag, dem 28. Oktober, wird die Sulzbacher Aula zur Stätte für kreative Leute.

Ob ansprechendes Kunsthandwerk, ganz unterschiedliche Kreationen aus Glas, Wolle, Ton, Holz, Filz und anderen Stoffen, vieles gibt es an diesem Tag zu bestaunen. Ob schöne Kopfbedeckungen aus einer Hutmanufaktur, handgebundene Bücher, Lampen aus Glasflaschen, Papmaché-Figuren, Strick- und Häkelware oder Kunst aus Draht und Nägeln – es kann so schön und erfüllend sein, wenn man sich kreativ betätigt und Dinge einfach einmal selbst herstellt! Von Kochen und Backen über Stricken und Nähen bis hin zu DIY-Projekten in den Bereichen Deko und Basteln: Die Messe in Sulzbach bietet inspirierenden Tipps und Anleitungen und stellt die neuesten Trends für kreative Köpfe vor. Auch wer vielleicht beim Kochen und ­Backen aktiv werden will, ­findet in der Sulzbacher Aula tolle Rezepte für kreative Leckereien.

Trend „Upcycling“

Derzeit sehr im Trend, so erklärt Heike Kneller-Luck, die Chefin der Abteilung Tourismus, die bei der Stadtverwaltung Sulzbach organisiert die Messe, sei das sogenannte Upcycling. Unter dem Motto „Aus alt mach’ neu“ werden vermeintliche Abfallprodukte oder scheinbar wertlose Materialien in tolle Produkte umgewandelt. Mit ein bisschen Geschick und unter fachkundiger Anleitung ist da vieles möglich.

Insgesamt sind fast 40 Austeller bei der „Do it yourself-“Messe vertreten.

Die Messe hat von 10 bis 18 Uhr ihre Tore auf. Die offizielle Eröffnung durch Bürgermeister Michael Adam ist um 11 Uhr im Festsaal. red./jb

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de