Erntedank in Hemmersdorf

Traditionelles Festwochenende am 21./22. September

HEMMERSDORF Bereits zum 54. Mal veranstaltet der FSV Hemmersdorf am Samstag und Sonntag, 21./22. September, das traditionelle Heimat- und Erntedankfest. Das Ereignis zieht Besucher aus dem ganzen Saarland und dem Nachbarland Frankreich an. Es ist eines der traditionellen Großereignisse unserer Region.

In diesem Jahr wird das Heimat- und Erntedankfest auf Wunsch zahlreicher Hemmersdorfer wieder an beiden Tage am Sportplatz veranstaltet.

Los geht es am Samstag um 19 Uhr mit dem „Ernte-Rock“ im kleinen Festzelt. Ab 20 Uhr spielt die beliebte saarländische Band „Jestan“, die den Abend mit Akustik-Rock musikalisch begleitet. Die dreiköpfige Band war in den letzten Jahren bereits mehrfach in Hemmersdorf zu Gast und konnte die Festteilnehmer stets begeistern. Als kulinarische Besonderheit werden Pizza und Nudelgerichte angeboten.

Am Sonntag findet um 10.30 Uhr in der Pfarrkirche St. Konrad der Erntedankgottesdienst statt, der vom Hemmersdorfer Familiengottesdienstkreis mitgestaltet wird.

Am Mittag gehen die Feierlichkeiten auf dem Ewald-Bauer-Platz weiter, wo eine herzhafte Erbsensuppe mit Wurst und Weck angeboten wird.

Daneben wird die Kuchentheke wie in jedem Jahr mit selbst gebackenem Kuchen gefüllt sein. Sie ist wie immer ein wahrer Augen- und Gaumenschaus.

Höhepunkt und Mittelpunkt des Festes ist der Festumzug am Sonntagnachmittag. Er beginnt um 13.30 Uhr in der Straße Zum Grafenthal am Ortseingang aus Richtung Fürweiler kommend und führt durch die Straßen des Ortes zum Sportplatz.

Anschließend unterhalten die Musikkapellen die Gäste und Besucher auf dem Festplatz.

Mit aktuellen Hits und Evergreens, die der bewährte „DJ Blacky“ auflegt, klingt dann das 54. Heimat- und Erntedankfest aus. red./am

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de