Erinnerung ans St. Michael Krankenhaus

Völklinger Autor erstellt Dokumentation über die im Abriss befindliche Einrichtung

VÖLKLINGEN Der Völklinger Heinz Peter Stein will die Erinnerung an das ehemalige St. Michael Krankenhaus, das derzeit abgerissen wird, wach halten.

Für seine Buchdokumentation hat er Aufzeichnungen und Fotos gesammelt. Neben der geschichtlichen Abhandlung waren ihm auch Emotionen, die mit der Einrichtung verbunden sind, wichtig.

Die Stoffsammlung enthält einen bunten Erinnerungsschatz, der so manchem etwas von der „verlorenen Heimat“ zurückgeben kann.

Um einige offene Fragen zu klären, hofft der Autor auf Unterstützung der Völklinger:

• Wer kann Aussagen machen zu dem Franziskus-Relief im Garten des Krankenhauses?

Nach Informationen des Autors gibt unbestätigte Parallelen zu dem ungarischen Künstler und Architekten György Lehoczky, der mit den Schwestern gut bekannt war und oft im Völklinger Krankenhaus weilte.

• Wer hat noch Fotos von der Gartenbewirtschaftung, den Stallungen und dem Pferdefuhrwerk des Hauses?

• Gesucht wird ein Foto von Dr. Santos, dem ehemaligen Chefarzt der Anästhesie.

Kontakt: Tel. (06898) 22472.

red./am

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de