Erfolg für Josephine Siehr

Athletin der DJK Dudweiler siegt bei den Saarländischen Schullaufmeisterschaften

DUDWEILER Die saarländischen Schullaufmeisterschaften mit über 4 000 Teilnehmer im Alter von neun bis 15 Jahren gehört im Nachwuchsbereich mit zu einer der größten Veranstaltungen in Deutschland. Der Lauf wird nebenbei als einer von drei Wettbewerben gewertet für die Qualifikation zur Teilnahme am Berliner Mini-Marathon Ende September. Dort wird eine saarländische Mannschaft, mit je drei weiblichen und drei männlichen Vertreter pro Jahrgang, antreten. Die Schullaufmeisterschaften wurden wie auch in den letzten Jahren im Merziger Stadtpark ausgetragen. Insgesamt musste eine Distanz von ca. zwei Kilometer zurückgelegt werden. Auch von der Leichtathletikabteilung der DJK Dudweiler waren einige Nachwuchstalente am Start, die zum Teil sogar zum Favoritenkreis gehörten.

Im Lauf der Altersklasse W15 übernahm Josephine Siehr vom Start weg die Initiative und legte ein hohes Tempo auf dem ersten Kilometer vor. Ihre Hauptkonkurrentin Hannah Rödel vom LC Rehlingen, war offenbar nach ihrer Verletzungspause noch nicht hundertprozentig in Form, und konnte nicht mithalten. So gab es für Josephine einen überlegenen Sieg mit über 100 Meter Vorsprung. Mit Benjamin Stumm war noch ein weiterer Medaillen-Anwärter der DJK am Start. Erst kürzlich hatte der 13-Jährige Benjamin beim Rehlinger Pfingstsportfest eine saarländische Jahresbestzeit mit 2:28 Minuten über 800 Meter aufgestellt. Der Lauf der Jungs M13 war qualitativ mit am stärksten besetzt. Benjamin hielt unter den knapp 300 Konkurrenten stets den Kontakt zur Spitze und belegte am Schluss den hervorragenden dritten Platz.

Weitere Top-10 Platzierungen gab es in der Klasse W14 mit Anna Langenberger, Chiara Scuglia und Elina Samid. Etwas im Pech war der zwölfjährige Konstantin Schulz, der trotz einiger Rempeleien auf den immer noch respektablen 13. Platz kam. Für den Berliner Mini-Marathon haben sich damit nach Auswertung nachfolgende DJK’ler qualifiziert: Josephine Siehr, Anna Langenberger und Konstantin Schulz. Hinzu kommt noch der 14-Jährige Leon Glaub, der verletzungsbedingt leider nicht in Merzig antreten konnte.

red./jb

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de