Energetische Gebäudesanierung – Förderung

Vortrag der Verbraucherzentrale in Wallerfangen erklärt worauf man achten sollte

WALLERFANGEN Die Verbraucherzentrale bietet am Donnerstag, 9. Mai, einen Vortrag über staatliche Förderung für energetische Gebäudesanierung in Wallerfangen an. Die Veranstaltung beginnt um 18 Uhr im Haus der Generationen, Felsbergerstraße 2. Anmeldung unter Tel. (06831) 9668421; nicole.oppelt@wallerfangen.de.

Jeder Besitzer eines älteren Hauses weiß, dass in gewissen Zeitabständen Erneuerungsmaßnahmen am Haus vorgenommen werden müssen. Hinzu kommen manchmal auch größere Umbaumaßnahmen oder Anbauten, um das Haus veränderten Wohnbedürfnissen anzupassen.

All diese Maßnahmen bieten gleichzeitig eine gute Gelegenheit, den Heizenergiebedarf des Hauses deutlich zu senken. Dabei sollte man sich nicht mit Mindestanforderungen zufrieden geben, sondern alle Potenziale zum Energiesparen nutzen, sagen die Energieberater der Verbraucherzentrale. So ist es möglich, den Heizenergie-Verbrauch wesentlich zu reduzieren.

Die Referentin Dipl. Ing. Christine Mörgen von der Verbraucherzentrale erläutert, welche Maßnahmen im Einzelnen durchgeführt werden können, angefangen mit der Wärmedämmung, neuen Fenstern, effizienter Heizungstechnik bis zur Nutzung der Sonnenenergie, und worauf man achten sollte.

Darüber hinaus werden auch kritische Bereiche dargestellt, welchen man bei der Sanierung besondere Aufmerksamkeit widmen muss.

Die Referentin stellt auch die aktuellen Förderprogramme vor.

Im Anschluss an den Vortrag können Fragen gestellt oder ein persönlicher Beratungstermin vereinbart werden.

red./am

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de