Endlich – das überfällige Comeback

„Waderner Kinderkino“ zeigt im Oktober „Lassie – eine abenteuerliche Reise“

WADERN Die Filmfreunde Wadern setzen ihr familienfreundliches Angebot „Waderner Kinderkino“ im Oktober mit der Neuverfilmung des Klassikers „Lassie – eine abenteuerliche Reise“ fort. Am Sonntag, 4. Oktober, und am Sonntag, 18. Oktober, steht die Literaturverfilmung mit Anna Maria Mühe, Sebastian Bezzel und Nico Marischka bei freiem Eintritt um 15 Uhr auf dem Programm der Lichtspiele.

Nach 15 Jahren gibt es endlich das überfällige Comeback für den wohl berühmtesten Hund der Filmgeschichte. Flo ist zwölf Jahre alt und Lassie seine beste Freundin. Seit er denken kann, leben er und seine treue Hündin in einem beschaulichen Dörfchen in Süddeutschland. Eines Tages jedoch verliert Florians Vater Andreas seine Arbeit, was dazu führt, dass die Familie in eine kleinere Wohnung ziehen muss, wo Lassie nicht mehr leben kann, weil dort keine Hunde erlaubt sind. Flo bricht es fast das Herz. Lassie findet ein neues Zuhause bei Graf von Sprengel, der sogleich mit Lassie und seiner Enkelin Priscilla zu einem Urlaub an der Nordsee aufbricht.

Doch dort wird Lassie von dem hinterhältigen Hausmeister gar nicht gut behandelt.

Als sich die Chance ergibt, reißt Lassie aus und beginnt eine abenteuerliche Reise quer durch Deutschland, immer auf der Suche nach Flo. Doch Lassie ist nicht die Einzige, die sich auf eine Reise macht. Auch Flo hält es nicht mehr aus und beginnt eine Suche nach seiner Hündin. So leicht wird sich das Duo nicht unterkriegen lassen.

Die Hygieneregelungen werden auf der Homepage der Lichtspiele Wadern www.lichtspiele-wadern.de veröffentlicht. Die Filmfreunde bitten darum, diese unbedingt einzuhalten.red./ti

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de