Emmausgang

Des Pinninger Pfarrgemeinderates am Ostermontag

PINNINGEN Der Pinninger Pfarrgemeinderat veranstaltet am Ostermontag, 22. April, wieder seinen Emmausgang, Beginn ist um 9 Uhr mit einer Heiligen Messe in der St. Andreas-Kirche in Altheim, die vom Chor Cantus Novus gesanglich begleitet wird.

Danach führt der Gang ab 9.45 Uhr nach Böckweiler, wo die dortige Kirche gegen 10.30 Uhr besucht wird. Es folgt die Wanderung nach Pinningen, wo um 11.15 Uhr in der Kirche Sieben Schmerzen Mariä um 11.15 Uhr ein Ökumenischer Gottesdienst beginnt. Er wird gemeinsam Pfarrerin Tatjana Falk-Reifarth und Diakon Paul Beyer gehalten. Zum Abschluss treffen sich alle um Mittag zur Agape im in Pinningen.

Beim Emmausgang handelt sich um einen alten Brauch am Ostermontag, der sich an das Lukasevangelium (24, 13-35) anlehnt, in dem zwei Jünger auf dem Weg nach Emmaus über all das redeten, was sich in Jerusalem ereignet hatte. Jesus geht mit ihnen, aber sie erkennen ihn nicht. Erst als er das Brot mit ihnen teilt, erkennen sie wer sie begleitet. red./ott

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de