„Eleonore von Aquitanien“

KEB lädt zum Vortrag ins Diakoniezentrum

HOMBURG Unter dem Titel: „Eleonore von Aquitanien – Ehefrau und Mutter zweier Könige“ lädt die KEB Saarpfalz am Montag, 19. November, um 15 Uhr zu einem Vortrag ins Diakoniezentrum (Schwesternhausstraße 9) ein. Referent ist Herbert Dillenburger.

Aufgewachsen im sonnigen Süden Frankreichs mit der Lebenslust der Troubadoure wurde sie mit dem frömmelnden König Ludwig VII. von Frankreich verheiratet.

Zwei Töchter konnten die große Krise bei dem ungleichen Paar nicht aufhalten. Es folgten Trennung und eine neue Ehe mit dem normannisch-harten Heinrich II. von England, dem sie drei Töchter und fünf Söhne gebar.

Beteiligung an zwei Kreuzzügen, Aufstand der Söhne gegen den eigenen Vater, langjährige Inhaftierung und das aufregende Leben ihres Lieblingssohns Richard Löwenherz, all das stand sie durch und wurde 82 Jahre alt. Eine Frau wie aus der Zeit gefallen, denn es war Mittelalter, 12. Jahrhundert!red./jj

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de