Einwendungen gegen Antrag der RAG AG

Erörterungstermin zur Grundwasserproblematik am Standort Duhamel

LEBACH Seit fast zwei Jahren läuft das Planfeststellungsverfahren des Oberbergamtes des Saarlandes zum Antrag der RAG AG zum Heben und Einleiten von Grubenwasser am Standort Duhamel in die Saar. Im Rahmen des Verfahrens wurden zwischenzeitlich über 7000 Einwendungen von Privatpersonen, Firmen und Kommunen eingereicht.

Erörterungstermin des Oberbergamtes am 3. Juni

Diese Einwendungen werden nun im Rahmen eines nicht öffentlichen Erörterungstermins ab dem 3. Juni zwischen 10 und 18 Uhr in einem Großzelt am Standort Duhamel des Bergwerkes Saar, Provinzialstraße 1, 66806 Ensdorf mit der RAG AG und allen Beteiligten diskutiert. An diesem Termin können nur diejenigen teilnehmen, die im Rahmen des Verfahrens auch Einwände geltend gemacht hatten.

„Jeder Bürger, jedes Unternehmen und jeder Verein, der im Rahmen des Planfeststellungsverfahrens Einwände geltend gemacht hat, sollte an diesem Erörterungstermin teilnehmen“, sagt der Lebacher Bürgermeister Klauspeter Brill und weist darauf hin: „Eine gesonderte schriftliche Einladung durch das Oberbergamt erfolgt nicht mehr.“

Aufgrund der Fülle der Einwendungen wird die Veranstaltung bei Bedarf an den Folgetagen im Zeitraum von 9 bis 17 Uhr (Freitags bis 15 Uhr) fortgesetzt werden. Registrierung und Einlass ist jeweils ab 8 Uhr. Die aktuellsten Informationen hierzu stellt das Oberbergamt unter www.saarland.de/228869.htm zur Verfügung.

Infoveranstaltung vorab

Zur Vorabinformation der Betroffenen veranstalten die in das Verfahren involvierte Städte und Gemeinden eine gemeinsame Infoveranstaltung am Montag, 20. Mai. Diese findet von 18.30 bis 20.30 Uhr in der Festhalle Saarwellingen, Wilhelmstraße 7 statt. Dabei wird der Sachstand kurz vorgestellt und es gibt grundsätzliche Informationen zum Erörterungstermin und dessen Bedeutung.red./vw

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de