Einstimmig wieder gewählt

Thomas Unold bleibt Auersmacher Ortsvorsteher

AUERSMACHER Thomas Unold (CDU) wurde erneut einstimmig zum Ortsvorsteher von Auersmacher gewählt worden. Nach der konstituierenden Sitzung des neuen Rates wählten die Mitglieder den 57-Jährigen mit 11:0-Stimmen zum vierten Mal in Folge zum Ortsvorsteher. „Wir waren in den vergangenen Jahren immer ein sehr harmonischer Ortsrat und haben alle Entscheidungen einstimmig und zum Wohle des Ortes getroffen. Ich gehe mal ganz stark davon aus, dass wir diese Richtung beibehalten“, so der neue und alte Ortsvorsteher.

Zum Stellvertreter wurden der 32-jährige Mathias Brocker (CDU) mit zehn Stimmen und einer Enthaltung gewählt.

Das nächste große Projekt in Auersmacher ist der Umbau des Ruppertshofes. Aus dem ehemaligen Restaurant soll im Erdgeschoss eine Kindertagesstätte werden und der Obergeschoss soll für kulturelle Zwecke und Vereine ausgebaut werden. Die neuen Mitglieder des Auersmacher Ortsrates sind: Thomas Unold, Siegfried Broßius, Christina Stoll, Mathias Brocker, Patric Gross, Helmut Brandstetter, Patricia Dincher (alle CDU), Dieter Minor und Friederike Hoffsteter (beide SPD), Manfred Hoffmann und Jörg Clausen (beide ­Grüne). hei

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de