Einladung zum Taizé-Gebet

Am 5. April in der Kirche „Maria Königin“ in Dörsdorf

DÖRSDORF Zum Taizé-Gebet wird am Freitag, 5. April, um 19 Uhr in der Kirche „Maria Königin“ in Dörsdorf eingeladen - zum Singen, zum Beten, zur Stille. Die Andacht dauert etwa 45 Minuten. Die Lieder sind kurz und einprägsam und können sofort mitgesungen werden und es ist keine Vorerfahrung nötig.

Die Teilnehmer können sich tragen lassen von den Texten und Liedern und erlebe, wie entlastet, vielleicht erfrischt man aus einer Taizé-Andacht kommen wird.

Im Altarraum sorgen Kerzenschein, Gestaltung mit Tüchern und Ikonen eine gemütliche Stimmung. Das Gebet wird von der Organistin Andrea Buchheit mit ihrem Chor „Kreuz und Quer“ sowie Instrumentalisten musikalisch unterstützt.

Nach dem Gottesdienst werden allen verschiedene Teesorten angeboten. Dabei besteht die Möglichkeit miteinander ins Gespräch zu kommen.

„Es kommt beim Glauben erst einmal nicht auf umfangreiches Wissen an. Der Mensch beginnt das Geheimnis des Glaubens mit dem Herzen – tief im Innern – und erst allmählich wächst inneres Leben. Das Wenige, das wir vom Evangelium begreifen entfaltet sich in uns, sobald wir es, und sei es noch so schüchtern, weitergeben“, so Frère Roger, der Gründer von Taizé.red./ti

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de