Eingeschränkter Trainingsbetrieb beim TVH

Der Turnverein Heiligenwald hat Maßnahmen gegen Corona mitgeteilt

HEILIGENWALD In Anbetracht der derzeitigen Situation, ergreift auch der TV Heiligenwald Maßnahmen gegen die Ausbreitung des Coronavirus (COVID-19/SARS-CoV-2).

Das Kinder- und Boden- sowie Geräteturnen findet bis auf weiteres nicht statt. Ebenso wird die Seniorensportgruppe zum Schutz vor Ansteckungen vorerst nicht trainieren.

Der übrige Trainingsbetrieb wird unter besonderen Auflagen zunächst einmal weiter stattfinden:

Generell sind in der allgemeinen Bevölkerung die wichtigsten und effektivsten Maßnahmen zum persönlichen Schutz sowie zum Schutz von anderen Personen vor der Ansteckung eine gute Händehygiene, korrekte Husten- und Niesetikette und das Einhalten eines Mindestabstandes.

1. Zur Vermeidung einer Übertragung der Krankheit sind daher alle Sportler dazu angehalten, während der Trainingsstunden mindestens ein bis zwei Meter Abstand zueinander zu halten.

2. Sportmatten werden vor und nach jeder Nutzung desinfiziert. Es wird empfohlen, ein großes Handtuch als Unterlage zu benutzen. Wer möchte, kann auch gerne seine eigene Matte von zu Hause mitbringen.

3. Alle Räume werden vor, während und nach dem Sportbetrieb gelüftet.

4. Menschen, die an akuten respiratorischen Erkrankungen leiden oder Krankheitssymptome aufweisen, sollten unbedingt zuhause bleiben – vor allem um sich selbst zu schonen, aber auch, um andere vor Ansteckung zu schützen.

Der TVH richtet sich nach den Vorgaben der Landesregierung und orientiert sich an Informationen des Robert Koch Instituts. Sollten sich kurzfristig Änderungen bezüglich des Sportbetriebes ergeben oder bei weiteren Fragen, können sich Mitglieder jederzeit gerne auf Facebook unter de-de.facebook.com/TVHeiligenwald/ an den Verein wenden.

red./eck

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de