Eingeschränkter Regelbetrieb

Reguläre Betreuung in einigen Kitas in Völklingen

VÖLKLINGEN Das Ministerium für Bildung und Kultur hat mitgeteilt, dass seit Montag (8. Juni) wieder ein „eingeschränkter Regelbetrieb“ in den KiTas ermöglicht werden soll. Dies bedeutet, dass unter besonderen Hygiene- und Schutzmaßnahmen die KiTas wieder geöffnet werden, soweit dies personell und räumlich möglich ist.

Die Stadt Völklingen ist mit Nachdruck dabei, ihre Einrichtungen unter Einhaltung der Vorgaben zum Schutz der Kinder so weit wie möglich wieder zu öffnen. Die betroffenen Eltern werden derzeit durch die KiTas noch einmal gesondert darüber informiert. Daher kann zum jetzigen Zeitpunkt mitgeteilt werden, dass die Kindertagesstätten „Haydn­straße“, „Schubertstraße“, „Ludweiler“ und „Lauterbach“ ab Montag zu den regulären Betreuungszeiten geöffnet werden.

Die KiTa „Neues Rathaus“ kann aufgrund von bestehenden Baumaßnahmen und den damit verbundenen Raumengpässen vorerst nur für drei Gruppen mit eingeschränkter Belegung öffnen. In der KiTa „Röntgenstraße“ wird nach aktuellem Stand aufgrund personeller Engpässe nur ein eingeschränkter Betrieb (5 Gruppen) möglich sein. Es wird versucht, schnellstmöglich auch hier zum Regelbetrieb mit Öffnung aller Gruppen überzugehen.

Es werden prioritär Vorschulkinder in die Einrichtungen aufgenommen. Eltern werden gebeten, sich bei Fragen direkt an die entsprechende KiTa-Leitung zu wenden. red./jb

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de