Einfach Bienen halten

Imkerkurs bei der Katholischen Erwachsenenbildung

SAARBRÜCKEN Für alle, die an der Bienenhaltung interessiert sind oder selbst Bienen halten möchten, bietet die Katholische Erwachsenenbildung Saarbrücken auch in diesem Jahr Imkerkurse an.

Aufgrund der hohen Nachfrage wurde ein zweiter Kurs eingerichtet, bei dem noch wenige Plätze frei sind. Gestartet wird mit einem Theorieteil am Samstag, 29. Februar, um 15 Uhr im Johannes-Foyer in Saarbrücken. Weiter geht es an zehn Vormittagen mit dem „Bliesgau-Bienenvater“ Hans-Werner Krick in St. Ingbert auf der Erlebnis-Bienenwiese. Die Teilnahme kostet 110 Euro. Hier kann alles erfahren, erlernt und geübt werden, um mit Freude und Erfolg Bienen zu halten.

Bienen halten ist keine zeitraubende und teure Angelegenheit. Man kann Bienen sogar in dicht besiedelten Wohngegenden halten, ohne zwangsläufig Stress mit der Nachbarschaft zu bekommen.

Ganz gleich ob man sich für die Bienenhaltung aus „Spaß an der Freude“ entscheidet, aus ökologischen Motiven oder um der Honigernte willen, es ist immer eine gute Entscheidung. Nur eines sollte man möglichst nicht tun: Einfach anfangen ohne sich zuvor solides Grundwissen angeeignet zu haben. Schließlich übernimmt man Verantwortung für Lebewesen, die gepflegt und Richtig behandelt werden wollen.

Im Laufe des Kurses können sich die Teilnehmer auf Wunsch ihr eigenes Bienenvolk (Ableger) bilden und zum Vorzugspreis erwerben.

Wer Mitglied in einem DIB-Imkerverein wird, kann einen Antrag auf Jungimkerförderung stellen und gegebenenfalls einen Zuschuss erhalten.

Mehr Informationen und Anmeldung bis 26. Februar bei der KEB Saarbrücken, Tel. (06 81) 90 68-131 oder unter www.keb-saarbruecken.de. red./jb

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de