Eine weitere spürbare Entlastung für Eltern

SPD-Gemeinderatsfraktion Mettlach begrüßt Absenkung der Gebühren in Kitas

METTLACH Eine weitere spürbare Entlastung für Eltern gibt es durch das „Gute Kita-Gesetz“ in der Gemeinde Mettlach. In der Sitzung vom 20. Mai hat der Gemeinderat die weitere Absenkung der Kitabeiträge beschlossen. Diese gilt ab dem 1. August. Durch das „Gute-Kita-Gesetz“ übernimmt das Land seit dem 1. August 2019 einen höheren Anteil der Personalkosten der Erzieher als zuvor, dafür zahlen die Eltern weniger. Das macht sich direkt und unmittelbar im Geldbeutel bemerkbar. Zum 1. August darf der Anteil, den die Eltern zahlen, nur noch höchstens bei 17 Prozent statt wie bisher bei höchstens 25 Prozent liegen. Dieser Anteil wird bis 2022 schrittweise auf höchstens 12,5 Prozent, das heißt um die Hälfte gesenkt und die Familien entsprechend entlastet. Darüber hinaus müssen die Beiträge für das ganze Kindergartenjahr festgelegt werden. Damit haben die Eltern für ein weiteres Jahr Planungssicherheit.

„Die große Koalition in Saarbrücken hat hier eine sehr gute Entscheidung zur Entlastung junger Familien getroffen. Dabei muss man aber ganz klar sagen, dass dies eine Herzensangelegenheit der SPD-Fraktion war, die sie innerhalb der Regierung auch durchgesetzt hat“, äußert sich der Fraktionsvorsitzende Uwe François zu dem Thema.

„Für uns in der Gemeinde Mettlach bedeutet das Folgendes: Vor dem ,Gute-Kita-Gesetz‘ hat man in der Gemeinde Mettlach zwischen 107 Euro (Regelplatz) und 366 Euro (Krippenplatz) monatlich für einen Kindergartenplatz bezahlt. Durch unsere Senkungen sind diese Kosten im ersten Schritt der Senkung auf 98 Euro (Regelplatz) und 332 Euro (Krippenplatz) monatlich gefallen. Das heißt, Eltern wurden jährlich zwischen 108 Euro (Regelplatz) und 408 Euro (Krippenplatz) entlastet. Durch die nächste schrittweise Absenkung des Elternbeitrages zum Kindergartenjahr 2020/2021 fallen die monatlichen Gebühren um 18 Euro (Regelplatz, Ganztagsplatz/kurz) und maximal 52 Euro (Krippenplatz) monatlich. Damit sparen die Eltern jährlich zwischen 216 Euro (Regelplatz, Ganztagsplatz/kurz) und 624 Euro (Krippenplatz). Eine echte Entlastung für Familien.red./ti

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de