Eine dramatische Rettungsaktion für Bert

Liebling des Kinderheims hat sich schwer verletzt – Spender gesucht

CONTWIG/ PIRMASENS Am Samstagabend zu später Stunde erreichte das Deutsche Rote Kreuz Contwig, Fachabteilung Tierrettung, ein sehr dramatischer Notruf vom Kinderheim in Pirmasens.

Dort wollte der Ziegenbock Bert über das Stalltor springen und verletzte sich so schwer, dass eine aufwendige Rettungsaktion für den Star im Kinderheim in der Nacht anlief und Bert über drei Stunden auf dem OP-Tisch lag. Der Ziegenbock hatte sich bei dem Sprung eine 60 cm große Schnittverletzung zugezogen.

Nun bittet das DRK die Bevölkerung um Unterstützung, dadurch diesen Rettungseinsatz für Bert enorme Kosten entstanden sind an Material, Tierarzt und bei der DRK Tierrettung Contwig selbst. Denn die Kinder lieben ihren Bert über alles. Deshalb möchte das DRK diese Kosten nicht dem Kinderheim in Rechnung stellen, sondern es werden Spender für diese Rettungsaktion gesucht.

Spendenkonto

Kennwort „Bert vom Kinderheim“, IBAN: DE 1154 2500 1000 800 14467, BIC: MALADE 51 SWP.

Das Team der Tierrettung ist unter Tel. (06332) 568860 beim DRK Contwig zu erreichen. red./dos

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de