Eindeutiges Votum

Michael Adam bleibt Sulzbacher Bürgermeister

SULZBACH Am 26. Mai hatten die Sulzbacher Bürger bereits gewählt und der amtierende Bürgermeister Michael Adam verpasste mit 48,7 Prozent der Stimmen nur knapp die absolute Mehrheit.

So musste nun eine Stichwahl zwischen Adam und seinem SPD-Herausforderer Dieter Heckmann entscheiden. Und bei dieser zweiten Wahl war das Votum der Wahlberechtigten eindeutig.

Mit 69,7 Prozent wurde Michael Adam in seinem Amt bestätigt. Auf Heckmann entfielen 30,3 Prozent. Wie bereits erwartet war die Wahlbeteiligung im Vergleich zur ersten Wahl gering – nur 37,6 Prozent der 13 145 Wahlberechtigten gingen erneut zur Urne. Herausforderer Dieter Heckmann zeigte sich fair und gratulierte Adam für seinen Sieg, zeigte sich aber auch enttäuscht über die Wahlniederlage.

Michael Adam bedankte sich bei allen, die ihn unterstützt haben und bei allen Wählern, die ihm sein Vertrauen geschenkt haben.

Der 50-Jährige, der seit 2010 als Bürgermeister an der Spitze steht, wird seine zweite Amtszeit am 1. Oktober antreten und dann in den nächsten zehn Jahren die Geschicke in der Salzstadt leiten. jb

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de