Einbruchschutz und Energiekosten sparen

Kostenloser Informationsabend am 25. März in Neunkirchen

NEUNKIRCHEN Die Energieberatung der Verbraucherzentrale, der Landkreis Neunkirchen, die kriminalpolizeiliche Beratungsstelle des Landespolizeipräsidums und das Saar-Lor-Lux Umweltzentrum laden zu einem Informationsabend rund um das Thema „Energiesparen und Einbruchschutz“ ein.

Sind die Fenster sanierungsbedürftig, spart ein Austausch der Scheiben oder des kompletten Fensters viel Energie. Gleichzeitig ermöglicht die Fenstererneuerung weitere Verbesserungen beim Lärmschutz und bei der Sicherheit vor Einbrechern. Dr. Werner Ehl, Bauphysiker und Energieberater der Verbraucherzentrale, informiert darüber, wie man mit einer modernen Wärmeschutzverglasung den Energieverbrauch im Winter deutlich senken kann und was man im Hinblick auf Fördermitteln beachten muss.

Ebenfalls draußen bleiben sollten Einbrecher. Dabei spielen gerade die Fenster im Erdgeschoss eine wichtige Rolle. Kriminaloberkommissar Reiner Both von der kriminalpolizeilichen Beratungsstelle zeigt Möglichkeiten, sich mit Hilfe von Sicherheitstechnik an Fenstern und Türen wirksam vor Einbrüchen zu schützen.„Die gemeinsame Infoveranstaltung beleuchtet ein Thema, das am Puls der Zeit ist. Die Verbraucherzentrale, das Landespolizeipräsidium und das Saar-Lor-Lux Umweltzentrum werden Aspekte ansprechen, von der wir alle hinsichtlich der Einbruchsicherheit und Energieeffizienz unserer eigenen vier Wänden profitieren können“, so Landrat Sören Meng.

Der kostenlose Informationsabend findet am Montag, 25. März, um 18 Uhr, im Gebäude der Zulassungsstelle Neunkirchen, Saarbrücker Straße 1, 66538 Neunkirchen, statt.red./vw

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de