Ein Wochenende voller Musik

MV Gresaubach fuhr zum Internationalen Blasmusikfestival der Jugend Europas

GRESAUBACH/BAD ORB Der Musikverein „Harmonie“ Gresaubach mit 56 Personen, unter ihnen 45 aktive Musiker, bereits zum zwölften Mal zum Internationalen Blasmusikfestival der Jugend Europas nach Bad Orb. Dieses fand bereits schon zum 15. Mal statt. Vertreten waren 33 Orchester mit rund 1300 Musikern aus 13 verschiedenen Nationen.

Der erste Tag begann mit dem ,,Abend der Nationen‘‘, einem Wettbewerb, indem alle Orchester mit einer einstudierten Performance ihr Können bewiesen. Der Musikverein „Harmonie“ Gresaubach erreichte mit dem ,,Bad Orb Medley‘‘, ein Stück, bestehend aus den Hits ,,Seven Nation Army‘‘, ,,Shut Up and Dance‘‘, ,,Call Me Maybe‘‘ und ,,Highway To Hell‘‘, den vierten Platz.

Samstags spielte das Orchester morgens in der Altstadt von Bad Orb und nachmittags begleitete es mit vier weiteren Orchestern die ökumenische Bergandacht auf dem Molkeberg. Abends ging es dann ins Festzelt zur Siegerehrung und der anschließenden Feier. Nach einer kurzen Nacht fuhren die Gresaubacher Musiker nach Bad Soden-Salmünster und eröffneten um 10 Uhr das Frühkonzert in der Spessart-Therme. Das Wochenende ging nachmittags mit dem Großkonzert auf dem Salinenplatz in Bad Orb mit allen 1300 Musikern zu Ende. Gespielt wurden dabei zwei Stücke des Schirmherrn und Komponisten Jacob de Haan, der beide Stücke sogar selbst dirigierte. Natürlich durften bei einem internationalen Festival, an welchem Musiker aus 13 europäischen Ländern teilnahmen, der Europamarsch und die Europahymne nicht fehlen. Abgerundet wurde die Veranstaltung schließlich durch den Ausmarsch aller teilnehmenden Orchester durch die Hauptstraße in der Innenstadt. Wie immer hatte der Musikverein Harmonie Gresaubach wieder eine Menge Spaß in Bad Orb, die mit schönen Erinnerungen immer im Gedächtnis bleiben werden.red./ti

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de