Ein vielfältiges Gemüse

24. Hitscherhoffest mit über 90 Ausstellern und Produkten rund um den Kürbis

HITSCHERHOF Der zwischen den Orten Thaleischweiler-Fröschen und Rieschweiler-Mühlbach idyllisch gelegene Hitscherhof veranstaltet am Wochenende 21. und 22. September jeweils von 11 bis 19 Uhr sein 24. Hoffest. Ein fester Bestandteil des traditionellen Hoffestes ist der Land- und Kreativmarkt „Rund um den Kürbis“.

Waren in den 80er Jahren zirka 20 Aussteller dabei, von denen gerade einmal fünf außerhalb der Scheune ausstellten, so sind es mittlerweile über 90 Aussteller, die dem Hoffest eine beachtliche Größe verleihen. Mit der ständigen Weiterentwicklung zu diesem Markt lockt das 10000 Quadratmeter große Festgelände auch Gäste weit über die Grenzen der Südwestpfalz hinaus an.

Die Standbetreiber offerieren neben ihren ländlichen Produkten und Spezialitäten auch ihre Handwerkskunst. Die Hoffestküche bietet unter anderem Schwenker, Kürbisbraten, hausgemachte Kürbissuppe, gekochte Maiskolben. Maispfannkuchen, Kartoffeln mit Quark, Flammkuchen, Kürbiskuchen, Waffeln, Kaffee und Kuchen sowie die Hoffesttorte an. Die Kürbissuppe wird wieder in der Feldküche gekocht. Es besteht auch die Möglichkeit Suppe portionsweise nach Hause mitzunehmen, vorausgesetzt man bringt einen Behälter mit. In der Kürbis-Sekt- Bar gibt es Kürbissekt und ganz viele Leckereien zum Probieren.

Darüber hinaus werden über 50 Sorten Kürbisse (Zierkürbisse und Halloween-Kürbisse) ausgestellt und zum Verkauf angeboten. Der gesamte Hof ist mit Kürbissen dekoriert und mancher Besucher wird erstaunt sein, wie groß die Riesenkürbisse werden können. In den vergangenen Jahren hatte der schwerste Kürbis ein Gewicht von mehr als 500 Kilogramm. Das in der Nähe des Hofladens liegende Blumenfeld mit seiner vielfältigen Farbenpracht und der Hofladen im Innenhof, wo über 50 Kürbissorten angeboten werden, sind ebenfalls geöffnet. Im Hofladen gibt es neben Kürbissen und frisch geerntetem Zuckermais auch eine große Auswahl am verschiedenen Leckereien rund um den Kürbis.

Auch die kleinen Gäste können sich wieder auf reichliche Unterhaltung freuen. Neben einer Strohburg, einer Hüpfburg und einem „Labyrinth im Maisfeld“ sorgen in diesem Jahr Jupp Simon mit seinen Mitmach-Geschichten und dem „Kinder zum Lachenbringer“ mit seiner Zaubershow und den Ballonfiguren für reichlich Spaß. Das Kinder-Programm findet an beiden Festtagen von 12 bis 18 Uhr statt. Auch das Deutsche Rote Kreuz bietet wieder ein Kinderschminken für die kleinen Besucher an.

Zum Hoffest sind im Tal Parkplätze eingerichtet, Ein Security-Unternehmen sorgt für einen reibungslosen Ablauf. Das Festgelände ist fußläufig in kurzer Zeit zu erreichen. Nach den Festtagen lädt der Hofpark rund um das Blumenfeld auch zum Entspannen ein. Die Besucher können sich Blumensträuße selbst schneiden und auch ihr mitgebrachtes Picknick in freier Natur genießen.

Der Hofladen ist dann bis zum 31. Oktober wieder geöffnet (die aktuellen Öffnungszeiten stehen auf der Homepage) und hält an den Wochenenden auch die bekannten Hoffest-Leckereien parat. Parkplätze sind am Hofeingang auf einer Wiese ausgeschildert.rb

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de