Ein starkes Signal

Hohe Fördersumme für den Breitbandausbau

SÜDWESTPFALZ Der Parlamentarische Staatssekretär im Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur, Steffen Bilger, hat der Bundestagsangeordneten Anita Schäfer (CDU) mitgeteilt, dass der Landkreis Südwestpfalz rund 19,6 Millionen Euro aus dem Breitbandförderprogramm des Bundes erhält.

„Die hohen Fördermittel sind ein starkes Signal der Unterstützung vom Bund für unseren Landkreis Südwestpfalz. Ich bin überzeugt, dass wir damit beim Breitbandausbau einen großen Schritt nach vorne machen und den ländlichen Raum besser erschließen können. Dass mein Einsatz, weiße Flecken der Breitbandversorgung zu schließen, Früchte zeigt, freut mich für die Bevölkerung unserer Region“, sagt Schäfer.

Die Gesamtkosten für den Breitbandausbau, von dem über 70 Ortschaften profitieren werden, belaufen sich auf rund 39,3 Millionen Euro. Davon übernimmt das Bundesministerium für Verkehr und digitale Infrastruktur 50 Prozent übernimmt.

„Der Bundesregierung ist es ein besonderes Anliegen, in strukturschwachen Regionen den Ausbau von schnellem Internet in Gewerbegebieten, Krankenhäusern und Schulen voranzutreiben. Ziel ist es, bis 2025 ganz Deutschland über Gigabit-Netze zu versorgen“, so die Bundestagsangeordnete. red./dos

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de