Ein riesiges Teilnehmerfeld

WBO-Voltigierturnier bereicherte die Zweibrücker Pferdetage im Landgestüt

ZWEIBRÜCKEN Eine riesen Teilnehmerzahl aus der Region und weit darüber hinaus sowie voll besetzte Zuschauerränge zeigten: Das breitensportliche WBO-Voltigierturnier, mit dem die VRG Südwestpfalz im Landgestüt Zweibrücken bereits zum zweiten Mal die Zweibrücker Pferdetage bereicherte, ist eine richtig gute Idee.

„Das Fohlenchampionat auf dem Außenplatz und unser Turnier befruchten sich gegenseitig. Jeder hat Zuschauer, die sonst nicht kämen“, weiß Turnierleiterin Sandra Schwebius von zahlreichen Rückmeldungen. Ab den frühen Morgenstunden zeigte vor allem der Voltigiernachwuchs, welch anspruchsvolle Turnübungen er bereits auf dem sich bewegenden Pferderücken beherrscht.

Die Wettbewerbe waren so geschickt ausgeschrieben, dass auch Nachwuchspferde mit ihren Leistungsgruppen ihre Turnier-Erfahrungen mit Publikum sammeln konnten. Dazu gehört Samy Deluxe, auf dem die erste Mannschaft der VRG auf mittelschwerem Niveau voltigierte.

Die große Überraschung des Tages jedoch war das „kurzfristig aus dem Boden gestampfte“ Doppel der Gastgeber. Julietta Pauls und Anna Odenbreit, die zum ersten Mal ihre Gemeinschaftskür im ruhigen Schritt auf dem zuverlässigen Haflinger Ancario vom CJD, longiert von Lani Barber, vorstellten, gewannen den Wettbewerb haushoch mit der Wertnote 6,0.

Ihr Debüt gaben auch die Einzelvoltigierer der PSG Voltigieren Zweibrücken vom Bliesberger Hof in Limbach. Auf dem ebenfalls noch neuen Wallach Robin Corvara wurden sie von Barbara Köhler vorgestellt. „Alle haben sich sehr gut gezeigt“, freute sich die Ausbilderin über ihre vier Mädels. Leonie Bäcker wurde für ihre Vorstellung auf A-Niveau sogar mit einem zweiten Platz belohnt, vor Jule Schmidt vom gastgebenden Verein auf dem Bronzerang. Auf L-Niveau freute sich Vereinskameradin Nele Maus über die silberne Schleife.

Den Mannschaftswettbewerb gewann die PSG Voltigieren Zweibrücken haushoch. Der RFV Bundenbachherhöhe belegte auf Genny, vorgestellt von Michelle Kiefer, bei seinem erst dritten Auftritt den Bronzeplatz.

„Wir waren mit den Nennungszahlen für unser Turnier fast am Limit“, kommentierte die Turnierleitein zufrieden. Der Verein ist Ende Oktober als Titelverteidiger der Gruppen erneut Ausrichter des Deutschen Voltigierpokals. Dann messen sich die besten M-Teams und Doppelvoltigierer aus ganz Deutschland erneut im Landgestüt. Mit dem neuen Thema Aerobic auf ihrem neuen Pferd Samy de Luxe wollen die Gastgeber auch diesmal überzeugen.

Ergebnisse:

M*/M**/-Gruppen: 1. VRG Südwestpfalz 1** auf Samy Deluxe, Longe Melissa Habibovic (6,231), 4. VRG Südwestpfalz 2* auf Fario, Longe Sandra Schwebius (5,592)

L-Gruppen Pflicht: 1. VRG Südwestpfalz auf Fario, Longe Isabelle Veith (5,293)

A-Gruppen: 1. PSG Voltigieren Zweibrücken 1 auf Robin Corvara, Longe Barbara Köhler (5,253), 3. Bundenbacherhöhe III auf Genny, Longe Michelle Kiefer (4,362)

Einzelvoltigierer-Nachwuchs: 4. Liv Schmidt (PSG Voltigieren Zweibrücken) auf Robin Corvara, Longe Barbara Köhler (3,992)

Einzelvoltigierer-Förder A – 2Abteilungen: 2. Leonie Bäcker (PSG Voltigieren Zweibrücken) auf Robin Corvara, Longe Barbara Köhler (6,013), 3. Jule Schmidt (VRG Südwestpfalz) auf Ancario vom CJD, Longe Eva Bartaguiz (5,826), 4. Julietta Pauls (5,353) und Julia Schäfer (5,666) beide VRG Südwestpfalz auf Ancario vom CJD, Longe Eva Bartaguiz, 5. Lina Jung (5,126) und Fiona Finger (5,146) beide PSG Voltigieren Zweibrücken auf Robin Corvara, Longe Barbara Köhler, 6. Greta Böhm (PSG Voltigieren Zweibrücken) auf Robin Corvara, Longe Barbara Köhler (4,966)

Förder L: 2. Nele Maus (VRG Südwestpfalz) auf Ancario vom CJD, Longe Eva Bartaguiz (6,126)

Doppelvoltigierer/Schritt: 1. Julietta Pauls und Anna Odenbreit (VRG Südwestpfalz) auf Ancario vom CJD, Longe Lani Barber (6,0).cvw

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de