Ein Platz für Sternenkinder

Grabstätte für früh verstorbene Kinder in Schwalbach

SCHWALBACH Nach einem Beschluss des Verwaltungsrats ist in der Schwalbacher Pfarrei Hl. Kreuz auf dem Friedhof St. Martin eine Grabstätte für früh verstorbene Kinder errichtet worden.

Früh verstorbene Kinder unterliegen nicht der Bestattungspflicht, wenn sie weniger als 500 Gramm wiegen.

Immer wieder setzten sich Initiativen für würdige Bestattung der „Sternen- oder Engelkinder“ ein. Auf Initiative des Dekanats wurde vor einigen Jahren in Saarlouis auf dem Friedhof Neue Welt ein entsprechendes Grabfeld angelegt; hier erfolgt dreimal jährlich eine Sammelbeisetzung für früh verstorbene Kinder.

Auf unserem Friedhof besteht ab sofort die Möglichkeit, zeitnah und individuell ein früh verstorbenes Kinder zu beerdigen; eine erste Beisetzung hat bereits stattgefunden.

Eltern wird diese Möglichkeit unentgeltlich zur Verfügung gestellt.

Für die Pfarrei Hl. Kreuz ist dies auch ein klares Zeichen und Bekenntnis, der Wertschätzung des Lebens und der Überzeugung, dass es sich bei einer Empfängnis um Leben von Anfang an handelt.

Den früh verstorbene Kindern wollen wie so einen würdigen Platz bereiten und den Eltern und Angehörigen in ihrer Trauer helfen.

Der Verein „Sterneneltern Saarland“ informiert auf seiner Homepage (www.sternenelternsaarland.de) zum Thema.

Ansprechpartner in der Pfarrei Hl. Kreuz Schwalbach sind erreichbar unter Tel. (06834) 9569670. red./am

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de