Ein Markt der Möglichkeiten

Ehrenamtstag in Pirmasens mit Information, Unterhaltung, Kultur und Lebensfreude

PIRMASENS Pirmasens ist erstmals Gastgeberstadt des landesweiten Ehrenamtstages. Die Veranstaltung der Staatskanzlei Rheinland-Pfalz findet auf Einladung von Ministerpräsidentin Malu Dreyer am Sonntag, 26. August, rund um den Exerzierplatz statt.

Der Südwestrundfunk (SWR) gestaltet auf zwei Bühnen sowie bei der abschließenden Livesendung im SWR Fernsehen den Tag mit. Ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm verspricht eine Mischung aus Information, Kultur, Unterhaltung und Lebensfreude.

Das Programm wartet mit einigen Neuerrungen auf. „Mit dem Ehrenamtstag feiern wir die 1,7 Millionen ehrenamtlich Engagierten in Rheinland-Pfalz. Gleichzeitig gibt es den Ehrenamtlichen die Möglichkeit, über ihre Arbeit zu informieren und sich auszutauschen“, so der Chef der Staatskanzlei, Clemens Hoch. Dazu stellen sich rund um den Exerzierplatz auf dem „Markt der Möglichkeiten“ rund 80 Vereine und Initiativen vor, auf der „Blaulichtmeile“ präsentieren sich die Polizei sowie die Hilfsorganisationen und Rettungsdienste.

Konzert mit Brass Machine

Erstmals wird es bereits am Vorabend ein kostenfreies Open-Air-Konzert mit den Lokalmatadoren von Brass Machine geben. Das Konzert auf dem Exerzierplatz beginnt um 19.30 Uhr.

„Pirmasens ist stolz darauf, erstmals Gastgeberstadt für den Landesweiten Ehrenamtstag sein zu dürfen“, betonte Bürgermeister Markus Zwick. Er sieht daran sowohl eine Bestätigung der Qualitäten seiner Heimatstadt als auch einer Anerkennung des herausragenden zivilgesellschaftlichen Engagements der Bürger. Pirmasens sei eine Stadt des gelebten Ehrenamtes, das zeigten die vielen vorbildlichen Initiativen und Netzwerke.

SWR Ehrensache 2018

Begleitet wird der Tag von einem Kulturprogramm auf der SWR4-Bühne in der Höfelsgasse. Zwischen 10 und 17.30 Uhr erleben die Gäste ein abwechslungsreiches Programm mit Beiträgen ehrenamtlicher Kulturgruppen. Es moderiert Christiane Spohn. Auch die daheimgebliebenen Radio-Hörer können sich freuen: Im Programm von SWR4 ist die „Ehrensache 2018“ ab 12 Uhr in einer dreistündigen Sondersendung aus Pirmasens zu erleben. Die offizielle Eröffnung des Ehrenamtstages wird in Form einer multireligiösen Feier auf der SWR4-Bühne in der Höfelsgasse zelebriert.

Seit 2001 zeichnen der Südwestrundfunk und die Staatskanzlei Rheinland-Pfalz gemeinsam Menschen aus, die sich ehrenamtlich für ihre Mitmenschen, für die Kultur oder für das Gemeinwesen einsetzen. Der SWR würdigt diese besonderen Menschen mit der Sendung „SWR Ehrensache 2018“. Die Preisverleihung auf der Bühne auf dem Exerzierplatz ist der Höhepunkt des Ehrenamtstags und wird von 18.05 bis 19.15 Uhr live im SWR Fernsehen ausgestrahlt.

Schon am Vormittag findet von 11 bis 12.30 Uhr auf der Fernseh-Bühne ein Programm mit ehrenamtlichen Kulturgruppen statt, durch das SWR-Moderator Jochen Voß führt. Am Abend stehen im Mittelpunkt der Fernsehshow die diesjährigen Preisträger, die von einer prominent besetzten Jury ausgewählt wurden. Insgesamt werden fünf Auszeichnungen verliehen, darunter auch ein Publikumspreis. Mit Gerhard Gundlach, dem Gründer der Regenbogen Kinderhilfe, ist übrigens auch ein Pirmasenser unter den Nominierten.

Die Schweizer Pop- und Soulsängerin Stefanie Heinzmann (My Man Is a Mean Man) sorgt für die musikalische Unterhaltung. Christian „Chako“ Habekost, der Dr. phil. der Mundart-Szene, steuert einen Comedy-Auftritt bei.

Ehrenamtskarte

Im Rahmen des Ehrenamtstages wird die Stadt Pirmasens als 123. Kommune die Kooperationsvereinbarung zur Einführung der landesweiten Ehrenamtskarte mit dem Land unterzeichnen. Alle Pirmasenser Bürger, die 14 Jahre und älter sind und sich mindestens fünf Stunden pro Woche oder 250 Stunden im Jahr ehrenamtlich engagieren, können die Karte beantragen und die mittlerweile landesweit rund 585 Vergünstigungen in Anspruch nehmen.

Jubiläums-Ehrenamtskarte

Eine weitere Neuerung ist die Einführung einer Jubiläums-Ehrenamtskarte, die eine zusätzliche Möglichkeit bietet, langjährig ehrenamtlich Engagierte auszuzeichnen. Wer sich 25 Jahre ehrenamtlich engagiert hat, kann die Jubiläumskarte erhalten, ohne dass er aktuell noch engagiert sein muss oder die erforderliche Stundenzahl erfüllt.

Sie ist das offizielle Dankeschön von Land und Kommunen für das über Jahrzehnte erbrachte ehrenamtliche Engagement. Ministerpräsidentin Malu Dreyer wird am Ehrenamtstag in Pirmasens die erste Jubiläumskarte offiziell überreichen.

Nähere Informationen dazu finden sich unter www.der-takt.de oder www.vrn.de sowie www.stadtbus-pirmasens.de Weitere Informationen sowie das ausführliche Tagesprogramm finden Interessierte auch im Internet unter www.wir-tun-was.rlp.de. red./dos

Copyright © wochenspiegelonline.de / WOCHENSPIEGEL 2018
Alle Rechte vorbehalten.