Ein Hof voller Narren

Altforweiler Theaterverein führt Lustspiel im Saarlouiser Theater am Ring auf

KREIS SAARLOUIS „Ein Hof voller Narren“ so heißt das Lustspiel in drei Akten von Winni Abel, das der Theaterverein „Einigkeit“ Altforweiler am Samstag, 13. April, 20 Uhr, im Saarlouiser Theater am Ring aufführt.

Zum Inhalt: Der schwule Jungbauer Jonathan Dippelmann (Oliver Köhler) steckt in der Patsche. Wenn er nicht schnellstmöglich eine Frau vor den Altar bekommt, geht sein elterlicher Hof an seine zynische Schwester (Dominique Fedick).

Doch Jonathans schräger Partner Detlef (Thomas Beck) ist sicherlich nicht das, was die strenge Mutter Ruth (Claudia Biehl) sich als Schwiegertochter vorstellt. Deshalb geht Jonathan kurzerhand eine Scheinehe mit der polnischen Pflegekraft (Sabine Bersweiler) seines schwerhörigen Opas (Wolfgang Büch) ein.

Immer mehr unvorhergesehene Zwischenfälle bringen ihn in Schwulitäten. Sein Partner Detlef muss sich in Frauenkleider schmeißen und die polnische Schwiegermutter mimen, die frisch Vermählte wird mit dem Knecht (Josef Abel) im Heu erwischt und dann steht auch noch plötzlich die echte Mutter aus Polen (Andrea Krause) in der Tür. Wird Jonathan es dennoch schaffen, seine Scheinehe und den Hof zu retten, obwohl die Schwester eine Beamtin (Bernadette Rayer) vom Ausländeramt eingeschaltet hat? Doch mehr wird nicht verraten. Lassen Sie sich überraschen. Sie werden Ihre helle Freude haben. Die Spielleitung hat Michael Büch.

Kartenvorverkauf in Saarlouis: MB-Photo Michael Büch, Tabak Theobald, Beaumaraiser Laden; Schuhhaus Grüll in Ittersdorf, Annelie Weiler in Altforweiler. red./am

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de