Ein gerne genutzter neuer Service

Fahrdienste in Sulzbach sind mit Impffahrten gestartet

Sulzbach. Doppelte Premiere: Sowohl die Seniorentagespflege Snoezel, als auch Seniorenbeauftragter Alexander Bungert hatten ihre erste Impffahrt zu vermelden.

Die Seniorentagespflege steuert normalerweise mit dem Snoezel-Bus Tagesziele an. „Wir machen Ausflüge in den Deutsch-Französischen Garten oder auch zum Spazieren in den Dudweiler Wald“, informiert Pflegedienstleiter Christian Arand von der Tagespflege. Natürlich sei das jetzt im Winter sowieso seltener. „Die Busse stünden jetzt sowieso still, da dachten wir, bieten wir Impffahrten an“, so Arand.

Die erste Tour ins Impfzentrum Saarbrücken mit Snoezel-Fahrer Karsten Kunze fand mit Günter Jank und seiner Frau aus Sulzbach statt. Der Ü-80-Jährige hatte bereits seine erste Impfung bekommen und diese bestens vertragen. Jetzt stand die Folgeimpfung an. „Den Fahrservice habe ich im Gemeindeblatt entdeckt und gleich meinen Termin gemacht“, verrät Jank.

Auch beim Seniorenbeauftragten Alexander Bungert ging es just am gleichen Tag Richtung Impfzentrum, diesmal nach Neunkirchen. Bungert begleitete seine Impfkandidatin durch die Impfstationen. „Wir haben große Hilfsbereitschaft erfahren. Das Personal im Zentrum war sehr herzlich“, hört man von der Stelle.

Die Koordination der Impffahrten liegt bei der Stadt. Stefanie Bungart-Wickert vom Kulturamt ist die städtische Schaltstelle. Bungart-Wickert nimmt die Anrufe entgegen und macht die Termine. „Die Anmeldungen kommen jetzt sukzessive, je nach Terminvergabe durch die Zentren“, vermeldet sie.

„Wenn in der Krise viele Kräfte an einem Strang ziehen, dann ergeben sich Lösungen. Es ist erfreulich, dass in Sulzbach Fahrangebote für Seniorinnen und Senioren gemacht werden. Und die Koordination läuft reibungslos“, so Bürgermeister Michael Adam. red./dos

Eigenen Artikel verfassen Schreiben Sie Ihren eigenen Artikel und veröffentlichen Sie ihn auf wochenspiegelonline.de